Wie du deine Au-pair-Erfahrung in deinen Lebenslauf einbauen kannst

Du überlegst, wie du deinen Lebenslauf mit deiner Au-pair-Erfahrung aufwerten kannst? Mit diesen Tipps verleihst du deinem Lebenslauf den besonderen Pfiff.

Mädchen mit Tasse in der Hand
, in Au-pairs

Ein Au-pair-Aufenthalt ist nicht nur eine großartige Erfahrung im Bereich der Kinderbetreuung, sondern vermittelt auch einige Fähigkeiten, nach denen viele Arbeitgeber suchen. Doch wie präsentierst du deine Au-pair-Erfahrung so, dass du potenzielle Arbeitgeber beeindrucken kannst? Hier sind einige clevere Möglichkeiten, wie du deine Erfahrungen als Au-pair erfolgreich in deinen Lebenslauf einbauen kannst.

Füge in deinen Lebenslauf ein, warum du Au-pair werden wolltest

Was auch immer deine Gründe und Ziele waren, erläutere sie in deinen Lebenslauf. Wenn es zum Beispiel dein Ziel war, mehr über die Kultur deines Gastlandes zu erfahren, dann erwähne das in deinem Lebenslauf. Erfahrungen in einem multikulturellen Umfeld kommen bei den meisten Arbeitgebern gut an.

Du brauchst noch mal eine kleine Erinnerung, warum du eigentlich Au-pair geworden bist? Hier unsere 5 Gründe, warum es sich lohnt, Au-pair zu werden.

Mache genaue Angaben zu deiner Au-pair-Erfahrung

Beschreibe deine Erfahrungen so genau wie möglich: Gib das Anfangs- und Enddatum deiner Au-pair-Erfahrung an, liste deine Aufgaben und Verantwortlichkeiten auf, wie viele Kinder du betreut hast und wie alt sie waren. Gib auch deine Sprachkurse an, die du während deines Aufenthaltes besucht hast. Je genauer du bist, desto mehr Fähigkeiten kannst du deinem potenziellen neuen Arbeitgeber präsentieren.

Spreche über übertragbare Fähigkeiten

Welche deiner Au-pair-Fähigkeiten sind möglicherweise auf andere Jobs übertragbar? Ja, du hast auf Kinder aufgepasst und wahrscheinlich auch den Haushalt geführt, was auf den ersten Blick nicht gerade relevant für einen Bürojob klingt. Wenn du jedoch genauer hinsiehst, hast du eine Menge Fähigkeiten erworben: die Organisation von Tagesabläufen, die Fähigkeit zur Zusammenarbeit und zur Priorisierung von Aufgaben. 

Identifiziere deine Hard- und Soft-Skills ein, die du als Au-pair gelernt hast

Hard-Skills sind Fähigkeiten, die man erlernt hat. Sie werden oft in der Schule durch Zertifizierungen oder durch frühere Berufserfahrung erworben. Zum Beispiel: 10 Finger Tipp-System, Leseverständnis, Mathematik und Schreiben. Soft-Skills hingegen sind Eigenschaften, die sich auf deine Arbeitsweise und deine Persönlichkeit beziehen. Beispiele: Problemlösung, Führungspotenzial und Teamwork. Wahrscheinlich hast du während deiner Zeit als Au-pair mehrere Hard- und Soft-Skills erlernt. Erwähne sie und erläutere wie sie von Nutzen sein können.

Aktualisiere dein LinkedIn-Profil

Die meisten Arbeitgeber suchen online nach ihren Mitarbeitern, zum Beispiel auf LinkedIn. LinkedIn ist quasi deine persönliche Online-Visitenkarte. Daher ist es ratsam, dein Profil zu aktualisieren und bestmöglich zu gestalten. Dazu gehört, wie auch in deinem Lebenslauf, deine Au-pair-Erfahrung. Achte darauf, dass du die richtigen Schlüsselwörter verwendest, wenn du dein Profil aktualisierst. Ebenso solltest du dich vergewissern, dass alle relevanten Informationen, die du aus deiner Au-pair-Erfahrung angibst, mit den Daten in deinem Lebenslauf übereinstimmen.


Über die Autorin:

Lauren Groff schreibt Lebensläufe bei Ukwritings und Academic Writing Services. Sie schreibt über Karrierewechsel sowie andere Themen und ist auch Bloggerin beim Custom paper writing service UK.