Muss ich als Au-pair einen Sprachkurs besuchen?

(Auch zu finden unter Sprachkurs)

Im Allgemeinen ist ein Sprachkurs für Au-pairs nicht verpflichtend. Nur in einigen Ländern, wie z.B. Frankreich, müssen Au-pairs einen Sprachkurs belegen. Trotzdem wird der Besuch wegen der vielen Vorteile immer empfohlen.

Warum ist es wichtig als Au-pair, einen Sprachkurs zu besuchen?

Ein Au-pair kann in einem Sprachkurs, seine Sprachkenntnisse vertiefen und so die Kommunikation mit der Gastfamilie erleichtern. In der Regel verfügt ein Au-pair schon über Grundkenntnisse in der im Gastland gesprochenen Sprache. Das Au-pair kann sich viel schneller in das Familienleben integrieren, wenn es auch die Sprache der Familie schnell lernt. Besonders den Aufgaben in der Kinderbetreuung kann das Au-pair nur optimal nachkommen, wenn es mit den Gastkindern kommunizieren kann. Außerdem erhält das Au-pair durch den Sprachkurs die Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen. Sprachschulen haben meistens auch ein kulturelles Programm, sodass das Au-pair sich noch leichter in das Leben des Gastlandes integrieren kann.

Wer bezahlt den Sprachkurs für Au-pairs?

Die Kosten für den Sprachkurs übernimmt in der Regel das Au-pair. Die Gastfamilie kann sich aber finanziell beteiligen. In einigen Ländern, wie beispielsweise Deutschland, ist es vorgeschrieben, dass Gastfamilien ihre Au-pairs beim Sprachkurs finanziell unterstützen. In jedem Fall sollte die Gastfamilie dem Au-pair ausreichend Zeit einräumen, um den Sprachkurs zu besuchen. Sie kann ihm auch dabei helfen, einen geeigneten Kurs zu finden.

Wie findest du einen passenden Sprachkurs als Au-pair?

Au-pair Tatiana gibt dir in ihrem Video ein paar Tipps, wie du eine passenden Sprachkurs für dich findet. Sie hat während ihres Au-pair-Aufenthaltes in Madrid (Spanien) eine tolle Sprachschule gefunden und möchte jetzt ihre Tipps mit euch teilen. 

 

 

 

 

HOW TO FIND a language school as an au pair | AuPairWorld

So findest du als Au-pair einen geeigneten Sprachkurs

Wir empfehlen Au-pairs, sich bei der Gastfamilie nach Sprachschulen in der Umgebung zu erkundigen. Wenn diese nicht weiterhelfen können, kann das Au-pair einfach bei Google Maps nach Sprachschulen in der Nähe der Gastfamilie suchen.

Häufig gibt es öffentliche Einrichtungen, wie Volkshochschulen in Deutschland, die "Escuela Oficial de Idiomas" in Spanien oder die "Università Popolaria und Centri Territoriali Permanenti" (CTP) in Italien, die Kurse zu günstigen Preisen anbieten. Sollte es diese Angebote nicht geben, sind Universitäten eine gute Anlaufstelle. Außerdem gibt es eine ganze Reihe von privaten Spracheinrichtungen, bei denen passende Kurse angeboten werden.

Bei dem Partner von AuPairWorld LanguageCourse.net  gibt es zahlreiche Sprachkurse auf ganzen Welt.

Nach Abschluss des Sprachkurses können Au-pairs eine Prüfung ablegen und bei Bestehen ein Zertifikat erhalten.

Nächste Schritte

Nachdem das Au-pair einen Sprachkurs gefunden hat, sollte es mit der Gastfamilie über den zukünftigen Stundenplan sprechen, damit dieser nicht mit dem Sprachkurs kollidiert. Wir empfehlen, den Sprachunterricht so flexibel wie möglich zu gestalten. Gastfamilie und Au-pair sollten außerdem vereinbaren, wer zuhause bleiben muss, wenn einer der Kinder krank wird.

Mehr zum Thema