Sommer-Au-pair

(Auch zu finden unter Sommer-Au-pair)

Bei einem Aufenthalt als Sommer-Au-pair lebt das Au-pair nur für einen kurzen Zeitraum bei einer Gastfamilie im Ausland. Meist für ein bis drei Monate, um die Gastfamilie bei der Kinderbetreuung in den Schulferien zu unterstützen.

Ein Sommer-Au-pair hat die gleichen Aufgaben wie ein Langzeit-Au-pair: Es kümmert sich um die Kinder der Gastfamilie und unterstützt die Familie bei leichter Hausarbeit. Auch das Taschengeld und die Arbeitszeit richten sich nach den Regelungen eines Langzeit-Au-pairs. Das Sommer-Au-pair vertieft während seines Aufenthalts seine Sprachkenntnisse und lernt eine andere Kultur kennen. Manchmal begleitet es auch die Gastfamilie in den Urlaub und kümmert sich dort um die Kinder. 

Ein Sommer-Au-pair eignet sich besonders für Familien, die in den Schulferien keinen Urlaub nehmen können und eine Betreuung für ihre Kinder benötigen. Auch für junge Studenten in den Semesterferien eignet sich der Aufenthalt als Sommer-Au-pair. 

Der Aufenthalt eines Sommer-Au-pairs ist meist das optimale Einsteigermodell für Familien oder Au-pairs, die noch nicht genau wissen, ob ein längerer Au-pair-Aufenthalt das Richtige für sie ist.

Mehr zum Thema:

Erfahrungsbericht: Alexandra als Sommer-Au-pair in Frankreich 
Erfahrungsbericht: Josefin, Sommer-Au-pair in Spanien (auf Englisch) 
Erfahrungsbericht: Ilona als Au-pair in Griechenland

Sommer-Au-pair - Fragen und Antworten

×

Loggen Sie sich auf AuPairWorld ein

Noch nicht registriert?
Die Registrierung ist einfach und kostenfrei

Als Au-pair registrieren
Als Gastfamilie registrieren
Schon registriert?
Hier geht's zum Login