So gehst du mit einem Kulturschock nach deinem Au-pair-Aufenthalt um

Einen kleinen Kulturschock hat sicher jeder schon mal erlebt, wenn er in ein anderes Land reiste und alles so ganz anders war. Genauso kann es aber auch bei der Rückkehr ins Heimatland passieren. Einfach so wieder in sein altes Leben zurückkehren, ist nicht immer einfach. Das ehemaliges Au-pair Magali gibt 4 Tipps, wie man so einem Kulturschock umgehen kann.

Mädchen mit Koffer auf Steg
, in Au-pairs

Ich war 2014 ein Jahr lang Au-pair in San Francisco und 2017 in Australien. Ich habe dreimal die Gefühle erlebt, die eine Heimkehr mit sich bringt. Genau aus diesem Grund möchte ich hier einige Tipps geben, um diesen Moment einfacher zu überstehen!

1. Mach langsam!

Wie kann man sich im eigenen Elternhaus, in dem man aufgewachsen ist, wie ein Fremder fühlen? Doch genau das Gefühl hatte ich, als ich zum ersten Mal nach Hause zurückkehrte! Die Kluft zwischen sich und den anderen ist spürbar! Genauso auch zwischen dem, was ich geworden bin und dem, was ich vor dem Auslandsaufenthalt war. Umgib dich mit Freunden und Familie, um diese Zeit gut zu bewältigen. Aber: Erwarte nicht zu viel von ihnen und sei nicht zu anspruchsvoll. Meiner Meinung nach können nur Menschen, die selbst im Ausland waren und eine Rückkehr ins Heimatland erlebt haben, wirklich verstehen, was man durchmacht.

2. Bleibe in Kontakt zu deinen Freunden im Ausland!

Die Freundschaften, die du während deiner Reise oder deines Auslandsaufenthalts geschlossen hast, werden die besten sein! Ihr habt euch im Ausland kennengelernt, starke Freundschaften geschlossen und einzigartige, sowie intensive Momente erlebt (Reisen, Entdeckungen, Abenteuer, Anekdoten). Mit diesen Menschen in Kontakt zu bleiben, ist wichtig! Wenn du nach Hause zurückkehrst, kannst du in schwierigen Momenten bei ihnen Rat suchen. Deine Freunde zu Hause werden vielleicht nicht immer verstehen, wie intensiv eine solche Freundschaft ist.

3. Nimm dir Zeit!

Wenn du nach Hause zurückkehrst, sei geduldig. Die Suche nach einem Job, die Rückkehr in die Schule, Behördengänge – all das braucht seine Zeit. Gib dir selbst diese Zeit, um richtig anzukommen und dich wieder einzuleben. Finde dich langsam wieder zurecht und fühle dich gut.

Weitere Informationen findest du in meinem anderen Artikel "Rückkehr nach dem Au-pair-Aufenthalt: Wie kann man ich mich vorbereiten?"

4. Genieße den Moment!

Alles, was du während deines Abenteuers im Ausland verpasst hast, kannst du jetzt nachholen! Behalte das im Hinterkopf! Du kannst deine Rückkehr feiern und deine Familie und Freunde genießen. Geh an deinen Lieblingsplätzen spazieren und iss so viel heimisches Essen, wie du willst! Genieße es!

Und falls du nach Frankreich zurückkehrst, gebe ich dir gerne einen Rat!

 

Author Magalie Desmidt
 

Über den Autor:

Magali Desmidt - Reisen, Arbeit & Rückkehr nach Frankreich

Die reisebegeisterte Magali DESMIDT ist seit 2014 unterwegs. Sie war ein Jahr lang als Au-pair in San Francisco, aber auch ein paar Monate in Australien. Sie hat Solo-Reisen in Europa, USA, Südasien und Ozeanien unternommen. Mag beschäftigt sich auch leidenschaftlich mit menschlichen Beziehungen und persönlicher Entwicklung und arbeitet seit 2011 als Arbeitsberaterin in Frankreich. Was sie liebt: Expats und Reisende zu begleiten, damit sie nach ihrer Rückkehr nach Frankreich beruflich wieder Fuß fassen und ihre Karriere vorantreiben können. Folge ihr auf Instagram, Facebook, Linkedin und besuche die Website und den Blog mit regelmäßig neuen Artikeln.