Brexit Update: Was bedeutet der Brexit für Au-pair-Aufenthalte?

Welche Auswirkungen hat der Brexit auf Au-pair-Aufenthalte? Im Moment können EU-Bürger noch ohne besondere Bestimmungen für einen Au-pair-Aufenthalt nach Großbritannien reisen und bis zum 30. Juni 2021 bleiben. Die Regelungen für Au-pair-Aufenthalte, die nach dem 31. Dezember 2020 beginnen, sind derzeit unklar.

Blick auf den Big Ben und auf das Parlament
, in Au-pairs

Großbritannien hat dafür gestimmt, die EU zum 31. Dezember 2020 zu verlassen – das ist nichts Neues. Was derzeit unklar ist, sind die Auswirkungen auf die Handels- und Einwanderungsvereinbarungen zwischen der EU und Großbritannien. Im Moment gibt es kein Abkommen, das die Beziehungen nach diesem Zeitpunkt regelt.

Die nächsten Schritte

Eine neue und intensive Phase der Verhandlungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich hat begonnen – mit Online-Meetings zwischen dem britischen Premierminister Boris Johnson und verschiedenen führenden Vertretern der EU-Institutionen. Experten rechnen nicht mit einem schnellen Durchbruch, aber die Frist läuft ab und es müssen Entscheidungen getroffen werden

Au-pairing in Großbritannien – Unterzeichnen Sie die Petition

Natürlich steht das Thema Au-pairing bei diesen Verhandlungen nicht im Mittelpunkt. Aber für tausende britische Familien und europäische Jugendliche ist dies eine wichtige Angelegenheit, die dringend einer Klärung bedarf.

Die #SAVEAUPAIRS-Kampagne ist eine Initiative, um die britische Regierung dazu zu drängen, den Zusicherungen, die sie gegeben hat, nachzukommen. Und eine konkrete Lösung nach dem Brexit zu finden, um Au-pairing für europäische Jugendliche im Vereinigten Königreich zu ermöglichen. Bis Mitte Juni 2020 haben mehr als 25.000 Menschen die Petition zur Rettung des britischen Au-pair-Programms unterzeichnet.
 

Zur Petition: Au-pairing in UK
 

Au-pairing in Großbritannien momentan

Experten meinen, die Verhandlungen für eine endgültige Handels- und Einwanderungsregelung zwischen Großbritannien und der EU werden bis Ende dieses Jahres andauern. Das bedeutet für Gastfamilien und Au-pairs leider weiterhin Unklarheit für ihre Planungen. Natürlich hoffen wir alle, dass bald eine klare und bequeme Regelung zur Au-pair-Beschäftigung getroffen wird.

Im Moment ist es jedoch weiterhin möglich, dass EU-Bürger als Au-pairs nach Großbritannien kommen können. Auch ohne neue Formalitäten, die eine Au-pair-Beschäftigung ermöglichen. EU-Bürger, die sich im Vereinigten Königreich aufhalten, können dort bis zum 30. Juni 2021 bleiben, ohne weitere Vorkehrungen zu treffen.

Zu diesem Zeitpunkt wird es nach den derzeitigen Bestimmungen für EU-Bürger erforderlich sein, einen Antrag im Rahmen eines neuen "EU Settlement Scheme" zu stellen, wenn sie im Vereinigten Königreich bleiben wollen. Dieser Antrag ist grundsätzlich nicht für Au-pairs geeignet. Er ist für Personen gedacht, die langfristig im Vereinigten Königreich bleiben möchten. Die Bewerbungsfrist bis zum 30. Juni 2021 gibt EU-Au-pairs sechs Monate länger Zeit, sich im Vereinigten Königreich aufzuhalten – auch ohne einen neuen formalen Status. Nach dieser Zeit wird es für Au-pairs unerlässlich sein, eine neue Basis im Vereinigten Königreich zu haben.

Nehmen Sie sich also eine Minute Zeit und unterschreiben Sie die Petition (oben).