Brexit Update: Au-pair-Aufenthalte können zunächst wie gewohnt fortgesetzt werden

Welche Auswirkungen hat der Brexit auf Au-pair-Aufenthalte? Bis 2021 soll es zunächst keine Folgen für Au-pair-Aufenthalte haben.

Blick auf den Big Ben und auf das Parlament
, in Au-pairs

Nun ist es offiziell: Das britische Parlament hat sich auf einen Brexit-Plan geeinigt. Am 30. Januar gab die EU ihre formelle Zustimmung und der Austritt Großbritanniens aus der EU nimmt nun Gestalt an.

Zunächst gilt: Au-pair-Aufenthalte gehen wie gewohnt weiter

Der Austritt aus der EU hat also zunächst keine unmittelbaren Auswirkungen für britische Gastfamilien oder Au-pairs in UK.

Bis Januar 2023 können europäische Au-pairs problemlos nach Großbritannien für einen Au-pair-Aufenthalt einreisen. Dies ist in dem „Policy Paper" mit dem Titel "Einwanderungsregeln für EU-Bürger, die nach dem Brexit einreisen" festgelegt. Bis weitere Vereinbarungen zwischen der EU und Großbritannien ausgehandelt worden sind, ist das der geltende Status für EU-Bürger in Großbritannien 

Spezieller Status für EU-Au-pairs in Großbritannien

Europäische Au-pairs können sich in Zukunft für den sogenannten "European Temporary Leave to Remain (Euro TLR)"-Status bewerben. Zusammengefasst heißt es im das "Policy Paper":

„Nach dem Brexit können EU-Bürger, die nach Großbritannien ziehen, einen befristeten Einwanderungsstatus über 36 Monate beantragen - European Temporary Leave to Remain (Euro TLR). Die Anträge für das neue Euro TLR Programm sind einfach, kostenfrei und werden nach der Ankunft in Großbritannien ausgestellt. Es werden nach dem Brexit keine speziellen Vereinbarungen für EU-Bürger notwendig sein, um nach Großbritannien einzureisen."

Für die nächsten 36 Monate gibt es also für EU-Bürger eine unkomplizierte, einfache und kostenfreie Möglichkeit, einen Au-pair-Aufenthalt in Großbritannien zu organisieren. Eine Zeitspanne von 36 Monaten ist zwar wesentlich länger als Au-pairs normalerweise bleiben möchten, gibt aber einen klaren rechtlichen Rahmen für europäische Au-pairs und britischen Gastfamilien.

Kein Visum für Au-pairs aus der EU im Jahr 2020 erforderlich

Bis Ende 2020 ist es allerdings noch viel simpler, einen Au-pair-Aufenthalt zu organisieren. Im „Policy Paper" heißt es:

„EU-Bürger, die nach dem Brexit in das Vereinigte Königreich ziehen und keinen Euro TLR (siehe oben) beantragt haben, müssen das Land bis zum 31. Dezember 2020 verlassen. Es sei denn, sie haben einen britischen Einwanderungsstatus im Rahmen des neuen Einwanderungssystems beantragt und erhalten."

So können Au-pair-Aufenthalte ohne Probleme bis Ende 2020 geplant werden. Es müssen also keine weiteren Regelungen für EU-Bürger beachtet werden, die derzeit in das Vereinigte Königreich einreisen wollen. Europäische Au-pairs und britische Gastfamilien können Au-pair-Aufenthalte so organisieren und genießen, wie sie es bisher getan haben. 

Was bedeutet der Brexit für nicht-europäische Au-pairs?

Die gesamte Brexit-Diskussion hat keinen Einfluss auf Au-pairs aus nicht-europäischen Ländern. Auch Familien, die planen ein Au-pair von außerhalb der EU aufzunehmen, müssen sich keine Gedanken über den Brexit machen. Je nach Herkunftsland gibt es für diese Au-pairs verschiedene Möglichkeiten, um in das Vereinigte Königreich einzureisen. Weitere Details zu diesen Möglichkeiten findest du in unseren Informationen über die Visa und Einreisebestimmungen für Großbritannien.

Brexit - das nächste Kapitel 

Der Brexit bleibt eine Never-ending-Story, die viele Menschen in Großbritannien und auf der Welt langweilt oder beunruhigt. Nun, da die Entscheidung über den Ausstieg gefallen ist, müssen noch die Modalitäten des Ausstiegs zwischen Großbritannien und der EU ausgehandelt werden.

AuPairWorld hofft natürlich, dass diese Verhandlungen einen einfachen und permanent gültigen Weg für junge europäische Menschen und britischen Familien berücksichtigen. Damit auch in Zukunft alle von einem Au-pair-Aufenthalt profitieren. Natürlich wird euch AuPairWorld weiterhin über die neusten Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Die gute Nachricht: Vorerst bleibt Au-pairing eine großartige und machbare Option, um eine schöne Zeit in Großbritannien als Au-pair zu verbringen. Du kannst weiterhin alle Vorteile eines Au-pair-Aufenthaltes in einem der vielfältigsten und kulturellsten Länder genießen und gleichzeitig eine der wichtigsten Sprachen der Welt lernen. Und britische Gastfamilien können weiterhin AuPairWorld für die Suche nach einem Au-pair nutzen und die vielen Vorteile genießen, die diese Form der Kinderbetreuung und des Kulturaustauschs bietet.