Au-pair vs. Nanny: Worin besteht der Unterschied?

(Auch zu finden unter Nanny und Nanny vs. Au-pair)

Eine Nanny ist ebenso wie ein Au-pair für die Kinderbetreuung zuständig. Als klassische Angestellte bei einer Familie erhalten Nannys jedoch ein Gehalt. Au-pairs hingegen werden als Familienmitglied integriert und in Form eines monatlichen Taschengeldes vergütet. 

Eine Nanny kümmert sich neben der Kinderbetreuung auch um den Haushalt der Familie. Nannys verfügen in der Regel über eine professionelle Ausbildung im Bereich der Kinderbetreuung und haben dementsprechend häufig mehr Erfahrung als Au-pairs. 

Außerdem muss eine Nanny nicht zwangsläufig aus einem anderen Land kommen, ein Au-pair hingegen schon. Bei einem Au-pair-Aufenthalt steht neben der Kinderbetreuung außerdem der Kulturaustausch im Vordergrund. 

 

Unterschiede zwischen einem Au-pair und einer Nanny

 
Au-pair
Nanny
Alter
Au-pairs sind in der Regel zwischen 18-30 Jahre alt. Für Nannys gibt es keine Altersgrenzen.
Aufgaben 
Au-pairs kümmern sich hauptsächlich um die Kinder und erledigen leichte Hausarbeiten. In der Regel kümmert sich eine Nanny um die Kinder und um den Haushalt.
Arbeitserlaubnis/Visa
In vielen Ländern gibt es ein spezielles Au-pair-Visum. In manchen Ländern wird kein Visum benötigt (europäische Au-pairs in der EU). Nannys, die im Ausland arbeiten möchten, brauchen in den meisten Fällen eine Arbeitserlaubnis oder ein Visum. Meistens arbeiten Nannys aber im eigenen Land.
Arbeitszeit
Die maximale Arbeitszeit eines Au-pairs ist abhängig vom Gastland und sollte vertraglich festgehalten werden. Die Arbeitszeiten werden mit der Familie abgeklärt und durch das Arbeitsgesetz des Landes vorgegeben.
Beziehung zur Familie
Das Au-pair ist ein Familienmitglied auf Zeit. Eine Nanny ist bei der Familie angestellt.
Gehalt
Die Gastfamilie bezahlt dem Au-pair ein monatliches Taschengeld. Eine Nanny wird von der Familie bezahlt und verdient mindestens den Mindestlohn des jeweiligen Landes.

 

Mehr zum Thema:

Welche Aufgaben habe ich als Au-pair?
Ein Au-pair aufnehmen - das Richtige für uns?