4 Tipps: So klappt es mit der Fernbeziehung

Endlich mal dem Alltag entfliehen und die Welt entdecken – diesen Traum kann man sich als Au-pair erfüllen. Doch wenn der Partner daheim bleibt, ist das nicht immer so einfach. AuPairWorld Redakteurin Ellen berichtet von ihren Erfahrungen:

Fernbeziehung - Ellen in Irland
, in Au pairs

Als für mich klar war, dass ich für 6 Monate als Au-pair nach Irland gehe, ist für mich ein Traum wahr geworden. Dass ich mich nur kurz vor dem Aufenthalt noch verliebe, war allerdings nicht geplant. Ich habe mir also endlich einen Traum erfüllt. Mein Freund lebte aber 1000 Kilometer entfernt und eine Fernbeziehung führen, war manchmal gar nicht so einfach.

Aber die gute Nachricht: Wir haben es geschafft! Ich bin längst wieder zurück in Deutschland und wir sind auch immer noch ein Paar. :-) Wie wir das geschafft haben? Ganz ehrlich: Mit Höhen und Tiefen und auch ein paar Tränen. Ein paar Tipps kann ich euch aber trotzdem mit auf den Weg geben, wenn auch ihr eine Fernbeziehung führt:

1. Regelmäßige Skype-Dates 

Gott sei Dank leben wir nicht mehr in der Steinzeit und auch mit Brieftauben müssen wir nicht mehr auskommen. Es gibt also zahlreiche Möglichkeiten, um mit dem Partner in Kontakt zu bleiben. So kann man viele Erlebnisse mit dem Partner teilen und sich natürlich auch mindestens 25 Mal erzählen, wie sehr man sich vermisst. Aber aufgepasst! Ich würde es mit dem Kontakt nicht übertreiben. Je mehr ihr in Kontakt seid, desto mehr vermisst ihr euch. Und desto mehr wird man daran erinnert, dass man gerade nicht zusammen sein kann. Meine Empfehlung: Verabredet euch maximal einmal die Woche zum Skype-Date ;-)

2. Geh raus in die Welt

In deiner Freizeit ist es ganz wichtig, dass du rausgehst und dich nicht in deinem Zimmer verkriechst. Erkunde dein Gastland, triff dich mit anderen Au-pairs, unternimm etwas mit deiner Gastfamilie oder geh deinen Hobbys nach. Schließlich bist du doch auch deshalb ins Ausland gereist – du willst Abenteuer erleben! Und die fliegen dir nicht einfach auf der Couch zu.

3. Besucht euch gegenseitig

Falls ihr die Möglichkeit habt, besucht euch gegenseitig. Es gibt nichts Schöneres, als seinem Partner sein Gastland zu zeigen und ein paar Orte gemeinsam zu erkunden. Ich bin mit meinem Freund für eine paar Tage durch Irland gereist und das war ein ganz wunderbare Zeit, die wir sicher nie vergessen werden.

4. Wiedersehen macht Freude

Und wenn es mal ganz schwer ist: Denk an den Moment, an dem ihr euch wiedersehen werden. Die kitschige Fantasie wie ich meinem Freund am Flughafen in die Arme renne, hat mich so manchen traurigen Moment wieder aufgeheitert. Und als ich meinen Freund dann am Flughafen in Dublin abgeholt habe, war es natürlich nicht ganz so kitschig, aber gefühlt habe ich mich wie bei unserem ersten Date. :-)

Natürlich wird es nicht immer einfach sein. Aber vermissen gehört dazu, wenn man einen Menschen liebt. Und irgendwie macht es doch auch gerade das zu etwas Besonderem!

×

Auf AuPairWorld einloggen

Noch nicht registriert?
Die Registrierung ist einfach und kostenfrei

Als Au-pair registrieren
Als Gastfamilie registrieren
Schon registriert?
Hier geht's zum Login