AuPairWorld besucht Dublin

Wir lernen unsere Kunden in der irischen Hauptstadt besser kennen.

Ein Teil des AuPairWorld Teams in Irland
, in AuPairWorld News

Man kann nur dann guten Service bieten, wenn man seine Kunden gut kennt. Und wie kann man seine Kunden besser kennenlernen, als sie persönlich zu treffen?

Dies war eine der Hauptideen hinter der Firmenreise, die AuPairWorld Anfang September nach Dublin gemacht hat. Denn Dublin ist nicht nur die Hauptstadt Irlands, sondern gleichzeitig auch ein sehr beliebtes Reiseziel für Au-pairs. So begaben sich also fünfundzwanzig Mitarbeiter aus allen Unternehmensbereichen für eine dreitägige Erkundungsmission nach Dublin.

Es war uns sehr wichtig, während unseres Aufenthalts in Dublin sowohl mit Au-pairs als auch mit Gastfamilien zu sprechen. Aber wir wollten mit unseren beiden Hauptzielgruppen nicht einfach nur Informationen und Erfahrungen austauschen, sondern währenddessen natürlich auch Spaß zusammen haben. 

Hier sind einige Highlights von unseren Treffen:


Stadtrundgang in Dublin mit Au-pairs aus aller Welt

AuPairWorld Team mit Au-pairs

Am Samstagmorgen trafen sich 10 AuPairWorld-Mitarbeiter mit  einer Gruppe von ungefähr 40 Au-pairs aus aller Welt, die ihre Gastfamilien über unsere Webseite gefunden haben. 

Wir machten zunächst einen tollen geführten Rundgang durch die Straßen der lebhaften irischen Hauptstadt und haben so dank unserer sachkundigen Fremdenführer Cirian und Patrick sehr viel über die irische Geschichte, Architektur und Denkweise gelernt. Wir erhielten einen unterhaltsamen Einblick in die wichtigsten Momente der irischen Geschichte, die uns auf so unglaublich humorvolle und unbeschwerte Weise erzählt wurde, wie es eben nur die Iren können. 

Der Rundgang startete am Barnando Square neben dem Rathaus und führte uns zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Dublin. Wir machten Halt beim Dublin Castle, der Christ Church Cathedral, dem Trinity College, kamen an der naturgetreuen Statue von Molly Malone (mit ihrer Schubkarre) vorbei und erreichten zum guten Schluss dann das kulturelle Herz Dublins, das berühmte Temple Bar Viertel (mit seinen Pubs, Gallerien, Restaurants, Straßenkünstlern und Live-Musik). 

So ist es nicht verwunderlich, dass dies auch genau die letzte Station unserer 2-stündigen Tour war. Nachdem wir zur Erinnerung noch ein schönes Gruppenfoto gemacht hatten, gingen wir anschließend alle zusammen in ein Pub, um noch mehr über die Erfahrungen unserer Au-pairs zu hören und uns mit leckerem Fingerfood und erfrischenden Getränken zu stärken.  

Es war für uns eine wertvolle Erfahrung, die Au-pairs persönlich zu treffen. Es war schön, ihnen einmal direkt gegenüber zu stehen und mehr über ihre Erwartungen zum Au-pair-Aufenthalt, aber auch über ihr vergangenen Au-pair-Abenteuer zu erfahren. Wir haben uns außerdem auch sehr über das konstruktive Feedback an unserer Webseite und unserem Service gefreut, was uns sicherlich auch einige Denkanstöße mit auf den Weg gegeben hat.

Wir möchten uns daher noch einmal herzlich bei allen Au-pairs bedanken, die auf unserer Erkundungstour durch Dublin dabei waren und einen spannenden Tag mit uns verbracht haben.


Ein gemütliches Samstagmorgen-Frühstück mit Gasteltern aus Dublin und ihren Kindern

Während der eine Teil des AuPairWorld-Teams unterwegs war, um mit den Au-pairs Dublin zu erkunden, blieb eine andere Gruppe im Team-Hotel, um sich dort mit interessierten Gastfamilien zu treffen. Die Dubliner Gastfamilien waren zuvor eingeladen worden, gemeinsam mit ihren Kindern und dem AuPairWorld-Team ein entspanntes Frühstück zu verbringen. 

Bei Kaffee, Müsli und Croissants hatten wir Gelegenheit, mit den Familien detailliert über ihre vielfältigen Erfahrungen als Gastfamilien in Irland zu sprechen. Es war sehr spannend für uns, ein Feedback von all diesen engagierten Familien aus erster Hand zu bekommen und es war uns eine große Freude, sie alle persönlich kennenzulernen. Obwohl in Irland vor kurzem Arbeitsregelungen für Au-pairs eingeführt wurden, die nach Ansicht vieler Gastfamilien (und Au-pairs) der Au-pair-Idee nicht mehr entsprechen, war es doch sehr ermutigend zu hören, dass die Familien nach Lösungen suchen, um den Au-pairs gerechte Arbeitsbedingungen zu bieten und den Au-pair-Gedanken trotzdem weiterzuverfolgen. 

Mit einem Ballonkünstler für die Kinder und vielen interessanten Gesprächen unter den Erwachsenen hat sich unser Frühstück schließlich bis zum Mittag hin ausgedehnt. Schließlich war es für die Familien an der Zeit, sich in ihr wohlverdientes Wochenende zu begeben und für uns als AuPairWorld-Team, die Heimreise nach Deutschland anzutreten. Es war eine großartige Gelegenheit für uns, mehr über unsere Kunden zu erfahren und einige bezaubernde Familien inmitten ihres Au-pair-Abenteuers zu treffen. Herzlichen Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben, ihren Tag mit uns zu verbringen!

 

×

Loggen Sie sich auf AuPairWorld ein

Noch nicht registriert?
Die Registrierung ist einfach und kostenfrei

Als Au-pair registrieren
Als Gastfamilie registrieren
Schon registriert?
Hier geht's zum Login