Wie man ein hochmotiviertes Au-pair hat

In einem Auszug aus ihrem neuen Buch „Au Pairs with Ease" schreibt die Psychologin und Gastmutter Clarissa Mosley über eine einfache Technik, die Gasteltern stärker mit ihrem Au-pair verbindet und sie erfolgreich motiviert.

Eine junge Frau mit einem Ballon
, in Gastfamilien

Denken Sie zurück an Ihren Lieblingschef oder -lehrer. Waren Sie kalt und gleichgültig und haben nur mit Ihnen gesprochen, wenn Sie was falsch gemacht haben? Oder waren sie warmherzig, freundlich und haben Sie immer für Ihre gute Arbeit gelobt?

Komplimente und Lob sind der Schlüssel, um eine produktive Beziehung zu Ihren Kindern, Ihrem Partner und besonders auch zu Ihrem Au-pair aufzubauen. Die Meisten von uns sind besser darin andere für ihr Fehlverhalten zu kritisieren. Dabei trifft es häufig die Kinder oder den Ehemann! Wenn ein neues Au-pair bei Ihnen lebt, gibt es viele Möglichkeiten um eine gute Beziehung aufzubauen. Sie können Ihrem Au-pair immer wissen lassen, dass sie/er einen guten Job macht: Mit einem Lob, einem positiven Kommentar, einem Signal der Wertschätzung oder auch mit einem einfachen „Dankeschön".

Hoffentlich werden Sie auch häufig gelobt und loben regelmäßig Ihre Kinder. Es ist wichtig, dass man sich immer in Erinnerung ruft, dass ein effektives und gutes Lob mehr bewegt, als ein einfach „Gute Arbeit" oder „Gut gemacht, Kirsten". Sudien haben erwiesen, dass ein effektives Lob die Leistung von Studenten und Mitarbeitern erheblich verbessern kann.

Effektives Lob besteht aus drei Hauptbestandteilen:

1. Es enthält den Namen der Person.

Menschen mögen es so gesehen zu werden, wie Sie sind. Deshalb zeigen Sie Ihrem Au-pair
Ihre Wertschätzung, indem Sie sie bei ihrem Namen nennen. Dann weiß ihr Au-pair, dass Sie mit ihr sprechen - und nicht mit einem Ihrer Kinder
.... oder etwa Ihrer Katze.

2. Das Lob konzentriert sich auf das Handeln oder das Verhalten, nicht auf die Person.

Ein Lob motviert mehr, wenn es sich auf die Handlung bezieht.
Wenn man auf ein Verhalten oder auf eine Handlung aufmerksam macht
, ist das Lob aufrichtiger und keine Standardaussage wie „Gute Arbeit".

3. Das Lob ist spezifisch

Indem Sie bei einem Lob spezifisch werden, zeigen Sie der Person,
dass Sie ihre Bemühungen wertschätzen. So ist es viel wahrscheinlicher, dass die Person die gleiche Sache wieder macht
und womöglich sogar noch besser.

Wie könnte das in der Praxis funktionieren?

Wenn das Au-pair beispielsweise abgespült hat, können Sie so etwas als erstes Lob sagen:

Danke, dass du den Abwach gemacht hast.

Sie können es so aber auch persönlicher und spezifischer machen:

Die Töpfe sind so sauber und glänzen, Anne.

Und Sie können sich auch mit einer weiteren Bemerkung auf die Leistung und auf das Verhalten des Au Pairs konzentrieren:

Du musst wirklich viel Zeit damit verbracht haben.

Zusammengefasst können Sie Ihrem Au-pair dieses Lob geben:

Danke, dass du den Abwach gemacht hast. Die Töpfe sind so sauber und glänzen, Anne. Du musst wirklich viel Zeit damit verbracht haben.  

Ein Lob wie dieses wird Ihrem Au-pair ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Anderes Beispiel

Lasst uns an eine Situation denken, wo sich Ihr Au-pair gut um Ihr Kind gekümmert hat, als es sich weigerte das Abendbrot zu essen. In einem ruhigen Moment können Sie dann sagen: 

Danke, dass du dich um meinen Sohn gekümmert hast, Mary. Du bist wirklich gut damit umgegangen, als Jasper sein Abendessen nicht wollte. Du bist ruhig und konsequent mit ihm umgegangen. Mir hat das wirklich gut gefallen.

  • Sie personalisieren das Lob, indem Sie den Namen des Au-pairs benutzen. 
  • Sie machen es spezifischer, wenn Sie Ihrem Au-pair zeigen, dass Sie das positive Verhalten bemerkt haben.
  • Sie bauen eine Beziehung auf, indem Sie explizit die Leistungen von Ihrem Au-pair wertschätzen.

Natürlich müssen nicht alle Komplimente vorgeschrieben sein, aber das Beispiel soll Ihnen zeigen: Aus einem allgemeinen Kommentar kann ein spezifisches, verhaltensorientiertes und aufrichtiges Dankeschön werden - und in dieser Art und Weise verbinden SIe sich effektiv mit ihrem Au-pair.

Wertschätzung als Motivationsmittel

Sie können die Hilfe Ihres Au-pairs auch mit anderen Mitteln anerkennen. Wenn Sie viel unterwegs oder bei der Arbeit sind, können Sie einen kleinen Notizzettel mit einem Smiley hinterlassen. So weiß Ihr Au-pair, dass Sie sich kümmern. Von Zeit zu Zeit kann man auch zu seinem Au-pair sagen: „Ich weiß es wirklich sehr zu schätzen, dass du hier bist. Das macht unser Leben so viel einfacher." Schon ein kleines Zeichen der Anerkennung kann positive Auswirkungen haben. Wie zum Beispiel: „Oh klasse, du hast die Schüsseln nach der Größe sortiert, wie hilfreich." Oder auch eine einfache Bestätigung, wie beispielsweise: „Danke, dass du die Kleidung aufgehoben hast, die ich dort vergessen habe."

Machen Sie sich keine Sorgen, dass Sie sich anfangs unsicher fühlen, wenn Sie ihr Au-pair loben. Es kann auch passieren, dass Sie sich schwer tun, etwas zu finden, dass Sie wertschätzend anerkennen wollen. Achten Sie darauf, dass Sie ab und zu etwas beachten und es laut erwähnen. Alternativ können Sie auch jede Woche, wenn Sie Ihrem Au-pair das Taschengeld geben, so etwas sagen wie: „Danke für deine Hilfe in dieser Woche. Du hast mir wirklich viel Arbeit abgenommen." Dies ist auch ein guter Zeitpunkt bei Ihrem Au-pair nachzufragen, ob alles in Ordnung ist. Es kann immer sein, dass Ihr Au-pair mal mit Ihnen reden muss, seien es Fragen zu der Haushaltsführung, der Kinderbetreuung oder der Zusammenarbeit mit der Familie allgemein.

 

Clarissa Mosley
 

Über die Autorin:
Clarissa Mosley ist Psychologin und Mutter von 5 Jungs. Mit bereits über 15 aufgenommenen Au-pairs hat Clarissa ihr psychologisches Wissen mit ihren Erfahrungen als Gastmutter verknüpft. Nun hat Sie einen Ratgeber für Eltern geschrieben, wie man erfolgreich Au-pairs aufnimmmt. Ihr Buch "Au Pairs with Ease" ist als Kindle Version auf Amazon erhältlich.

×

Loggen Sie sich auf AuPairWorld ein

Noch nicht registriert?
Die Registrierung ist einfach und kostenfrei

Als Au-pair registrieren
Als Gastfamilie registrieren
Schon registriert?
Hier geht's zum Login