Au-pair-Visum für Deutschland: So ist die aktuelle Lage

Derzeit gestaltet sich die Suche nach einem Au-pair alles andere als einfach. Vieles muss beachtet werden und nicht alle Au-pairs bekommen ein Visum. Welche Länder momentan schon wieder mit der Visumsvergabe für Deutschland begonnen haben und was Sie beachten sollten, verraten wir Ihnen in diesem Blog-Artikel. 

Reisende im Gepäck in Wartehalle am Flughafen

Innerhalb Europas funktioniert das Reisen zwar nicht so reibungslos wie gewohnt, aber für Au-pairs aus der EU sind die Hürden nicht so groß. Anders sieht es für Au-pairs aus, die nicht aus der EU kommen und ein Visum benötigen. Doch auch hier gibt es Licht am Ende des Tunnels: Seit dem 18. November 2020 dürfen viele visumspflichtige Au-pairs wieder nach Deutschland einreisen. Natürlich gibt es für diese Au-pairs und Gastfamilien aus Deutschland etwas mehr zu beachten. 

Wie sieht die aktuelle Lage für die verschiedenen Länder aus?

Auf au-pair-agenturen.de gibt es einen ausführlichen Artikel über die derzeitige Visumssituation in den einzelnen Ländern. Eine kleine Zusammenfassung möchten wir Ihnen hier geben:

In diesen Ländern erhalten Au-pairs momentan wieder ein Visum für Deutschland:

  • Russland
  • Ukraine
  • Armenien
  • Nepal
  • Kosovo
  • Usbekistan 
  • Uganda
  • Ruanda
  • Simbabwe
  • Mexiko

In Russland hat die Terminvergabe für Visumsanträge zwar erst begonnen, aber die Au-pairs müssen nicht lange auf einen Termin warten. Auch in der Ukraine, Armenien, Nepal, Kosovo und Usbekistan scheint alles reibungslos zu funktionieren. In den ostafrikanischen Ländern wie UgandaRuanda und Simbabwe werden ebenso bereits wieder regelmäßig Termine für Au-pairs vergeben. So auch in Mexiko.

In diesen Ländern läuft es noch etwas schleppend: 

  • Georgien
  • Togo
  • Kamerun
  • Kirgistan
  • Madagaskar
  • Indonesien
  • Marokko

In Georgien ist es für Au-pairs derzeit noch schwierig, einen Termin für einen Visumsantrag zu erhalten. Ebenso sieht es in Togo aus. Das liegt häufig daran, dass aufgrund der Pandemie vielerorts keine ausführlichen Sprachtests am Schalter durchgeführt werden können. Auch in Kamerun und Kirgistan gibt es noch Verzögerungen bei der Terminvergabe. In Madagaskar, Indonesien und Marokko müssen Au-pairs viel Geduld mitbringen. Die Wartezeit in diesen Ländern ist derzeit sehr lang.

Au-pair aus diese Ländern erhalten derzeit noch kein Visum:

  • Kolumbien
  • Brasilien
  • Mongolei
  • China

In Kolumbien und der Mongolei werden im Moment leider noch keine Termine für Au-pairs vergeben. Auch Au-pairs aus Brasilien dürfen weiterhin noch nicht nach Deutschland einreisen. Für China hält Deutschland noch so lange den Einreisestopp aufrecht, bis im Gegenzug China auch die Reisebeschränkungen für Europäer lockert. 

Sie vermissen ein Land? Wenden Sie sich am besten direkt an die jeweilige Botschaft. Wir haben hier nur eine Auswahl der Länder aufgeführt, von denen es bereits genauere Informationen gibt. 

Das ist nach der Einreise eines Au-pairs zu beachten:

Seit dem 9. Januar gibt es in Deutschland strenge Einreisebestimmungen. So sind die meisten einreisenden Au-pairs dazu verpflichtet, eine digitale Einreiseanmeldung vorzunehmen und sich auf das Coronavirus testen zu lassen. Außerdem gilt in den meisten Bundesländern eine 5-tägige Quarantäne-Pflicht. 

Passen Sie am besten direkt Ihre Suchkriterien an und finden Sie passende Au-pairs in Ihrem EasyFind. Lesen Sie auch unseren Artikel: Wie man in Zeiten der Pandemie nach einem Au-pair sucht


Wir arbeiten stetig daran, unsere Informationen über die Gastländer zu ergänzen und aktuell zu halten. Dennoch können wir nicht garantieren, dass alle Informationen richtig und vollständig sind. Wenn Sie Ungenauigkeiten oder Lücken entdecken, freuen wir uns, von Ihnen zu hören.