Ein halbes Jahr in Australien: Die Zeit meines Lebens

Sechs Monate im Ausland: Das wollte Sophie aus Deutschland immer schon erleben. Als Au-pair in Australien hat sie wundervolle Erlebnisse gemacht.

Sophie in Sydney und vor einer großartigen Aussicht

Ich hätte niemals geglaubt, wie aufregend und beeindruckend dieses wunderschöne Fleckchen Erde ist, wenn ich es nicht selbst erlebt hätte. Sechs Monate Australien - die Zeit meines Lebens.

Auf ins Abenteuer!

Nachdem ich die Schule letzten Sommer beendet hatte, stellte sich für mich die große Frage: Was mache ich jetzt?! Weil ich auch nach ewig langem Überlegen zu keinem Ergebnis kam, habe ich mich für erst einmal sechs Monate Abenteuer entschieden.

Auf der Suche nach einem zweiten Zuhause

Für mich war klar, dass ich während dem Entdecken für eine so lange Zeit ein zweites zu Hause brauche, weshalb ich mich dazu entschieden habe, als Au-pair zu arbeiten. Natürlich war nicht nur das der Grund: Ich liebe es, mit Kindern Zeit zu verbringen und habe das auch schon zu Hause eine lange Weile getan. All das zusammen brachte mich zu meinem Entschluss.

Gastfamilie und Freunde

In Australien angekommen, ging es direkt mit der Arbeit los. In der Regel von Montag bis Freitag, wobei ich auch ab und an einmal unter der Woche frei bekam. Ich fühlte mich nicht so, als würde ich arbeiten. Aber das ständige Helfen, geduldig sein und teilweise eine Mama ersetzen zu müssen war ein harter Job. Nebenbei lernte ich unglaublich viele Freunde kennen, die nach kurzer Zeit  - wie meine Gastfamilie - zu einem Teil meiner Familie wurden.

Jeden Tag gibt es neue Eindrücke

Es gab jeden Tag ein neues Abenteuer, neue Entdeckungen, neue Eindrücke. Trotzdem kehrte nach einer Weile der Alltag ein. Auch in Australien gibt es gute und schlechte Zeiten, das Leben geht eben auch dort ganz normal weiter. So hätte ich mir das vorher nicht ausgemalt.

Die schönen Erinnerungen bleiben

Mit etwas Abstand betrachtet, habe ich mich doch öfter einmal geärgert, schlecht gefühlt oder dachte: Wann bin ich noch einmal wieder zurück?! An diese Momente verschwende ich, seit ich wieder zurück bin, keinen einzigen Gedanken mehr. Zurück bleiben nur die unglaublichen Erinnerungen, die Sehnsucht nach der zweiten Familie, nach so vielen guten Freunden und nach einem Ort, der für eine lange Zeit Zuhause war.

Ich möchte mehr solcher Erfahrungen machen!

Das Fazit, das ich bereits auf dem Rückflug nach Deutschland gezogen habe: Das kann und darf nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich eine solche Zeit erleben kann. Es war der Wahnsinn!

×

Loggen Sie sich auf AuPairWorld ein

Noch nicht registriert?
Die Registrierung ist einfach und kostenfrei

Als Au-pair registrieren
Als Gastfamilie registrieren
Schon registriert?
Hier geht's zum Login