4 Geheimtipps für Au-pairs in Schweden

Schweden ist ein wunderschönes, dynamisches Land mit einer entspannten Mentalität und einem einzigartigen Mix aus wild-romantischer Natur und modernen Städten. Alles in allem eine Ecke von Europa, in der du auf jeden Fall einen spannenden Au-pair Aufenthalt verleben wirst!

The Ice Hotel in Sweden
, in Reisetipps

Und dann sind da ja auch noch die typisch schwedischen Erfahrungen, die du nur hier machen kannst. Hier sind unsere Favoriten:

1. Mach eine „fika“

Die fika ist eine absolute Institution in der schwedischen Kultur, heiß geliebt von den Schweden. Im Grunde bedeutet fika, mit Freunden oder Familie zusammen einen Kaffee zu trinken und dazu etwas Süßes zu genießen, etwa eine Zimtschnecke oder ein Stück Kuchen. Ausgesprochen wird es fee-ka – die richtige Aussprache wird dir massive Pluspunkte bei jedem Schweden verschaffen. Die fika ist ein guter Weg, um jemanden kennen zu lernen und dabei gemeinsam einen guten Kaffee und eine süße Leckerei zu genießen. Wenn der Kaffee getrunken ist, hast du entweder eine neue Freundschaft geknüpft oder du kannst die Sache in unter einer Stunde wieder beenden. Bei gutem Wetter findet die fika draußen an der frischen Luft und am liebsten in der Sonne statt.

2. Geh Flusskrebse fangen (und verpass nicht die anschließende Party!)

Flusskrebse fangen ist eine alte Tradition in Schweden, die seit der Wikingerzeit gepflegt wird. Solltest du im August in Schweden sein, probier es auf jeden Fall aus. Da Flusskrebse nachtaktiv sind, werden sie logischerweise nachts oder in der Dämmerung gefangen. Zum Glück wird es in Schweden im Sommer auch nachts nie wirklich dunkel. Die Saison für Flusskrebse startet meist am ersten Mittwoch im August. Traditionell ist der August auch der Monat für die Flusskrebs-Partys. Diese kleinen Feiern mit Freunden und Familie finden draußen statt und natürlich werden vor allem die frisch gefangenen Krebse serviert, sowie andere schwedische Köstlichkeiten.


3. Besuch das Ice Hotel in Jukkasjärvi

Wenn du auch völlig verzaubert von dem Film „Frozen“ warst, wartet in Jukkasjärvi, etwa 200 km nördlich des Polarkreises, ein echtes Highlight auf dich: Ein Hotel komplett aus Eis. Jedes Jahr im März wird Eis aus dem Torne Fluss ”abgebaut” und auf einer Fläche von 5.500 m² zu einem Hotel ”aufgebaut”. Außerdem wird auch eine Schnee-Kirche gebaut, in der jedes Jahr rund 140 Paare heiraten, bevor das Eis im Frühling schmilzt. Ein Aufenthalt im Hotel ist ziemlich teuer, aber wenn du zum Beispiel in Kiruna, der nördlichsten Stadt Schwedens, eine Gastfamilie findest, kannst Du auch einen Tagestrip dorthin unternehmen.
 

4. Besuch das Skansen Museum in Stockholm

Skansen ist das älteste Freilicht-Museum der Welt und zeigt Schwedens Geschichte – seine Traditionen, das Leben und Arbeiten der Menschen vor der Modernisierung. Das Freilicht-Museum verändert sich mit den Jahreszeiten, ein wirklich einzigartiges Konzept. Skansen bietet dir auch die Chance, die Wildtiere Skandinaviens zu entdecken. Die Tiere leben in großen Freigehegen, so dass du sie nicht immer sehen wirst – aber so wird es zu einem echten Erlebnis. Es gibt auch Katzen und im Frühjahr auch Kätzchen in Skansen. In den Sommermonaten ist es Tradition, dass kleine Kinder den Kätzchen ihre Schnuller bringen, wenn sie dafür zu groß geworden sind.


Als Au-pair zu arbeiten, gibt dir die Möglichkeit, die Welt zu entdecken und neue Erfahrungen zu sammeln – also, worauf wartest du noch?! "Lycka till!" (Viel Glück!)


Dieser Artikel stammt von Malin von StudentJob Schweden. Wenn du mehr über das Leben von und in Schweden erfahren möchtest, besuche ihren Blog studentjob.se/blog. Wenn du dich für einen Job in Schweden interessierst, registriere dich auf studentjob.se!

×

Auf AuPairWorld einloggen

Noch nicht registriert?
Die Registrierung ist einfach und kostenfrei

Als Au-pair registrieren
Als Gastfamilie registrieren
Schon registriert?
Hier geht's zum Login