Geschäftsprofil: Das Management von AuPairWorld

2013 wurde der laufende Betrieb von AuPairWorld neu gestaltet und drei Geschäftsführer benannt, die jeweils die Verantwortung für einen betrieblichen Bereich übernommen haben. Gründer und Kopf des Unternehmens Uwe Regenbogen holte zur Verstärkung des Managements seine langjährigen Mitarbeiter Ann-Kristin Schell und Heike Fischer mit ins Boot. Seit Februar unterstützen sie ihn bei den täglichen Managementaufgaben

"Wir wachsen immer weiter, weil Menschen uns vertrauen und weiterempfehlen."

Er arbeitet jetzt als Chief Executive Officer: Uwe Regenbogen ist verantwortlich für die finanzielle Unternehmensplanung und rechtliche Fragen, IT-Infrastruktur und die strategische Gesamtausrichtung des wachstumsstarken Internetunternehmens. 

In dieser Führungsrolle setzt Uwe den Fokus darauf, die Weichen für ein zweistelliges Wachstum, den das Unternehmen in den vergangenen Jahren verzeichnete, aufrecht zu erhalten. "Wir müssen uns allesamt fragen, was genau diese Erfolge ermöglicht, die wir verzeichnen", betont er. Uwe schreibt das ungewöhnlich starke Wachstum AuPairWorld auf die konsequente Ausrichtung zu, immer mehr Menschen zu ermöglichen, die Vorteile des Au-pair-Modells zu nutzen.

Wir wollten seit Beginn an einen direkten und einfachen Zugang zur klassischen Au-pair-Erfahrung bieten und das ist weiterhin unsere erste Priorität. Das ist eine Beziehung und eine Form der Organisation von Hilfe bei der Kinderbetreuung, die allen Beteiligten ausgezeichnete Dinge bieten kann", erklärt er. “Für uns bei AuPairWorld bedeutet das 30 wöchentliche Stunden Arbeitszeit für Au-pairs und keine 45. Es bedeutet auch, dem Au-pair für seine Leistungen ein angemessenes Taschengeld zu bezahlen und vor allem, das Au-pair wirklich im gegenseitigen Kulturaustausch in die Familie zu integrieren.”

Unter Uwes Leitung führte das Unternehmen dieses Verständnis des Au-pair-Aufenthalts zusammen mit einem stets wachsenden Angebot an internetbasierten Dienstleistungen sowie des persönlichen mehrsprachigen Kundensupports. “Wir wachsen immer weiter, weil Menschen uns vertrauen und dann unsere Services erneut nutzen und uns an ihre Bekannte und Freunde weiterempfehlen. Wir sehen dieses Vertrauen in uns als eines unserer wichtigsten Potenziale an,” erklärt er. 

In der Rolle des CEOs, behält Uwe die breite Palette der Businessthemen im Fokus, die angesprochen werden müssen, um diese Aufgabe zu erfüllen. Da immer mehr Au-pairs und Gastfamilien zu AuPairWorld kommen, muss auch die Infrastruktur der IT ausgebaut werden und möglicherweise auch die ganze Palette damit verbundener Geschäftsprozesse bewertet und optimiert werden.

“Technisch, verfahrensrechtlich und organisatorisch wollen wir es immer einfacher, sicherer und leichter gestalten, Au-pair zu werden oder ein Au-pair in eine passende Gastfamilie einzuladen.” Das ist Uwe Beschreibung seiner täglichen Arbeit. “Vergangenes Jahr hatten wir eine Steigerung von 45 Prozent bei der Anzahl der Au-pair und 33 Prozent bei der Anzahl der Gastfamilien. Wachstum in dieser Größenordnung bringt Herausforderungen  – das ist ganz klar. Und wir sind sehr froh, uns damit auseinander setzen zu dürfen."

"Wir streben nach Technologien, die genau das ermöglichen, was unsere Nutzer brauchen"

Heike Fischer ist seit 2013 Chief Product Officer bei AuPairWorld. Ihr Verantwortungsbereich: Die verschiedenen Webfunktionen, die AuPairWorld seinen Nutzern zur Verfügung stellt, laufend weiterzuentwickeln.Heike und ihr achtköpfiges Team arbeiten täglich daran, alle Funktionalitäten von AuPairWorld bereitzustellen und zu optimieren, durch die Au-pairs und Gastfamilien einander auf der AuPairWorld Website finden und Informationen austauschen können, um den Au-pair-Aufenthalt vorzubereiten.

Auch wenn diese Prozesse in einem hoch technisierten Umfeld stattfinden, betont Heike, die Nutzung der Website müsse möglichst einfach bleiben und stets leicht zu handhaben sein. “Wir sind nicht an technischem Schnickschnack oder kunstvollen Kniffen interessiert, um einfach nur schick auszusehen,” erklärt sie. “Wir arbeiten an komplizierten Prozessen im so genannten Back-end der Website, um Prozesse für unsere Nutzer im Front-end-Bereich zu vereinfachen, die in der täglichen Nutzung der Website anstehen und die Kontaktmöglichkeiten der Nutzer untereinander erleichtern.”

Ein wichtiger Meilenstein des vergangenen Jahres war die Einführung des so genannten "Responsive Web Designs" auf der Website – ein neues Layout, das automatisch das Format des jeweiligen Geräts skaliert, das die Website anfragt, um sich dem Layout der Website anzupassen. Dies ermöglicht die Nutzung von AuPairWorld auch mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets. Für Heike ist dies eine wichtige Grundlage für die Entwicklung einer komplett mobilen Umgebung für AuPairWorld. “Mobile Geräte gehören für Au-pairs wie auch für Gastfamilien mehr und mehr zur Standardausstattung, um ihre Projekte online zu realisieren. Unsere Aufgabe ist, unsere Nutzer hierbei mit einer Technologie zu unterstützen, die ihnen dies leicht ermöglicht und am besten auch in einer Art und Weise, dass sie sich dabei gut fühlen.”

Ein weiterer Schwerpunkt für Heike und ihr Team ist die laufende Optimierung des der Website zugehörigen Nachrichtensystems, das AuPairWorld Au-pairs und Gastfamilien zur Verfügung stellt, um Kontakt in einem sicheren und geschützten virtuellen Raum herstellen zu können. Eine Vielfalt von Änderungen im Design und den unterstützenden Technologien soll das System noch intuitiver und einfacher in der Anwendung machen. “Das Nachrichtensystem, in dem Au-pairs und Gastfamilien ihre ersten Kontakte schließen, die am Ende zum Au-pair-Aufenthalt führen, ist in diesem Prozess ein sehr wichtiges Kommunikationstool, das wir unseren Nutzern zur Verfügung stellen,” sagt Heike und erklärt damit die umfangreichen Ressourcen, die das Unternehmen diesem Prozess zur Verfügung stellt. “Es ist eine wirklich große Aufgabe, aber wir sind zuversichtlich, dass wir bald ein System zur Verfügung stellen können, dass noch mehr dazu beiträgt, die Kommunikation unserer Nutzer einfach, leicht und effektiv zu gestalten.”

"Uns geht es um internationale Verständigung und bereichernde Zusammenarbeit im Alltag.”

Ann-Kristin Schell übernahm 2013 die Funktion des Chief Operations Officer. Eine ihrer Hauptaufgaben ist die Sicherstellung von gleichbleibend hoher Qualität der Profile von Au-pairs und Gastfamilien bei AuPairWorld. Dies ist ein Schlüsselmerkmal: Dass die Website genau das zur Verfügung stellt, was die Nutzer brauchen und erwarten – nämlich eine effektive Möglichkeit, mit einem Gegenüber Kontakt aufzunehmen, das wirklich daran interessiert ist, die Vorteile der Au-pair Erfahrung zu nutzen. 

Durchschnittlich erreichen AuPairWorld pro Tag mehr als tausend neuer Registrierungen. Es ist eine komplexe und wachsende Herausforderung, sicherzustellen, dass die von den Nutzern zu Verfügung gestellten Informationen in ihren aktuellen Profilen richtig und gut dargestellt sind. Denn sie sollen es ja ermöglichen, dass sich die passenen Au-pairs und Gastfamilien schnell und gut finden.

Ann-Kristin betreut hierzu ein mehrsprachiges Team von acht Mitarbeitern, die alle ein wachsames Auge auf eingehende Profile haben. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von IT-Werkzeugen, die die neuen Informationen prüfen und mögliche Problemstellungen erkennen. Es wird insgesamt viel Zeit und Manpower in die persönliche Prüfung und Nachbereitungsarbeiten investiert. Ann-Kristin beschreibt dies so: “Als Website, die Menschen zu einer wichtigen Form des persönlichen Austauschs zusammenbringt, erfordert das auch eine persönliche Herangehensweise an die zur Verfügung gestellten Informationen unserer User. Das ist auch aus Management-Sicht nicht immer leicht, aber: Alle Prozesse für unsere User auch auf der persönlichen Ebene nutzbar zu machen, darum geht es ja letztendlich.”

Diese persönliche Betreuung durch Ann-Kristins Team bei der Prüfung von Profilen zeigt sich auch im direkten Kontakt mit den Ansprechpartnern aus dem Support. Die Mitarbeiter des Supportteams beantworten Nutzeranfragen über Telefon oder Mail. Ann-Kristin bemerkt: “Unser Operations Team besteht aus Mitarbeitern aus Deutschland, Polen, Spanien, USA, Italien und Jordanien. Dies gibt unserem internationalen Kundenstamm die Unterstützung, die er braucht. Sicherlich schafft es auch eine unterhaltsame und lebendige Büro-Atmosphäre. Und genau diese Werte sind es ja auch, die AuPairWorld beim Zustandekommen von Au-pair-Aufenthalten unterstützen möchte: Internationale Verständigung und eine bereichernde Zusammenarbeit im Alltag.”

×

Loggen Sie sich auf AuPairWorld ein

Noch nicht registriert?
Die Registrierung ist einfach und kostenfrei

Als Au-pair registrieren
Als Gastfamilie registrieren
Schon registriert?
Hier geht's zum Login