Mein Au Pair versteht mich nicht

Frage der Woche (8. August 2011). Gastmutter Arleen aus Großbritannien ist mit ihrem spanischen Au Pair unzufrieden: Mercedes spricht so schlecht Englisch, dass Arleen ihr nichts erlären kann. Arleen hat Mercedes aufgefordert, nach Spanien zurückzukehren. Der Flug geht aber erst in drei Wochen. Das ist zu lang für Arleen. "Was soll ich jetzt tun?", fragt sie.

, in Archiv

Liebes Support Team,

ich habe seit Ende Juni ein 19 Jahre altes Au Pair aus Spanien. Allerdings bin ich mit Mercedes sehr unzufrieden, denn sie spricht kaum Englisch. Ich kann mich kaum mit ihr verständigen. Ich kann ihr daher auch keine Anweisungen geben. Mein Sohn ist erst sieben Monate alt. Ich habe Bedenken, dass Mercedes richtig auf ihn aufpasst. Wenn ich nach Hause komme und sie frage, wie es meinem Sohn geht, sieht sie mich nur an und weiß keine Antwort. Sie gestikuliert nur, wann er geschlafen hat. Wenn ich nach Hause komme, sitzt Mercedes oft an ihrem Computer auf dem Sofa. Sie hilft mir auch nicht bei der Hausarbeit, da ich ihr nicht erklären kann, was zu tun ist. Mercedes kann leider auch nicht kochen.

Nachts, wenn sie in ihrem Zimmer ist, skypt sie mit ihren Eltern. Manchmal redet sie dabei so laut, dass mein Sohn davon aufwacht. Das ist ein Reinfall. Ich bin sehr getroffen. Mercedes wird am 26. August 2011 nach Spanien zurückkehren. In jedem Fall wäre es besser, sie würde noch früher zurückfliegen. Bitte sagen Sie mir, was ich tun kann. Ich brauche Ihre Hilfe und warte auf Ihre Antwort. Danke schön!

Arleen aus Großbritannien

Antwort des AuPairWorld Support Teams

Liebe Arleen,

Ehrlich gesagt wundert uns Ihre Anfrage. Denn AuPairWorld bietet Ihnen als Gastfamilie eine Auswahl zu Ihnen passender Au Pairs, aber – und das ist ja eigentlich ein großer Pluspunkt – die endgültige Entscheidung, wen sie bei sich aufnehmen, treffen Sie selbst. Natürlich entscheidet auch Ihr Au Pair, ob Sie die richtige Gastfamilie für sie sind. Sie finden und suchen einander selbst und eigenverantwortlich aus.

Dazu ist wie im Leben generell eines sehr, sehr wichtig: Kommunikation! Unser Rat ist kurz: Kündigen Sie Ihrem Au Pair, warten Sie nicht erst ab, bis ihr Au Pair Aufenthalt zuende geht. Normalerweise gilt eine Kündigungsfrist von zwei Wochen. Suchen Sie jetzt ein neues Au Pair. Weitere Infos dazu gibt es auf unseren neuen Seiten Au Pair Programme.

Damit Sie beim nächsten Au Pair nicht wieder in eine derartige Situation kommen: Vorher miteinander Reden ist unverzichtbar und schafft Klarheit! Telefonieren – oder noch besser – skypen Sie mit ihrem Au Pair, dann können Sie erkennen, wie weit dessen Sprachkenntnisse sind. Außerdem können Sie nur so auch wichtige Fragen miteinander besprechen. Es ist wirklich sehr, sehr wichtig, sich mit dem Au Pair über Ablauf, Anforderungen und Erwartungen abzusprechen, bevor es zu Ihnen kommt. Prüfen Sie, welche Fragen Gastfamilien dabei vor dem Aufenthalt an ihr Au Pair stellen sollten.

Je früher Sie diese Fragen miteinander klären, umso klarer sind Anforderungen und Aufgaben für beide Seiten geregelt. Je klarer der Au Pair Aufenthalt abgesprochen und geregelt ist, umso sicherer ist, dass er auch zu einem Erfolg und tollen Erlebnis wird – für beide Seiten.    

Ihr AuPairWorld Support Team