Willkommen, Ein Thema – eure Fragen!

So heißt das neue Format der Frage der Woche, ganz unter dem Motto: Keep it simple. Der AuPairWorld Gründer Uwe Regenbogen erklärt im Interview mit Ellen Nickel, was ihr davon habt!

, in Archiv

Seit einem Jahr gibt es jetzt die Frage der Woche bei AuPairWorld. Was war die Idee dahinter?

Vor allen Dingen sollte die Frage der Woche einen Einblick in unser Unternehmen und unsere Arbeit geben. Jeden Tag rufen hier 50-100 Menschen an und pro Monat erhalten wir über 4000 E-Mail Anfragen. Unsere Arbeit besteht vor allem darin, die Fragen unserer Gastfamilien und Au Pairs zu beantworten und ihnen dadurch zu helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Daher haben wir bisher immer eine Frage daraus ausgewählt.

Und was ändert sich jetzt?

Wir wollen mit dem neuen Format diesen Weg noch deutlicher machen. Und noch mehr Fragen beantworten, um unsere User optimal zu unterstützen. Die Frage der Woche hat bonisher sehr großen Anklang gefunden. Sie wurde immer wieder zitiert und getwittert. Bisher haben wir uns nur auf eine Frage konzentriert. Jetzt heißt es „Ein Thema – eure Fragen“. Damit wollen wir noch näher an unseren Usern dran sein und auf ihre Fragen eingehen.

Was haben die User davon?

Schnelle, prägnante Antworten, direkt auf den Punkt, jeweils zu einem Thema. Dazu vertiefende Links, wo es möglich und notwendig ist.

Wann wird das neue Format gestartet?

Ende November geht es online, mit Stefanie aus der AuPairWorld Redaktion als Ansprechpartnerin.

Welche Themen erwarten uns dort?

In der ersten Ausgabe das Thema Taschengeld, später dann auch spezifischere Themen wie z. B, Arbeitszeit. Aber auch alltägliche und aktuelle Themen. So dass sich im Lauf der nächsten Jahre eine größere Menge an Wissen ansammelt, die der User schnell abrufen kann. Wir wollen unsere User auch mehr in die Themenfindung einbeziehen. Stefanie sammelt dann die Schwerpunkte und stellt die Antwort auf der Website bereit. So kann der User uns sein Interesse an einem bestimmten Thema mitteilen. Und wir können es schnell und unkompliziert aufnehmen. Bald gibt es dann zur direkten Kommunikation auch ein Kommentarfeld. Die jeweiligen Themen wollen wir mindestens eine Woche vorher ankündigen. So bleibt noch genug Zeit, die aktuellen Fragen unserer User zu berücksichtigen und sie in die verschiedenen Sprachen übersetzen zu können.

Die Website hat sich in den vergangenen Jahren insgesamt sehr verändert. Befindet sich auch das Unternehmen AuPairWorld gerade im Wandel?

Ja! Wir haben viele Mitarbeiter dazu bekommen und wollen gemeinsam mehr Inhalte für unsere User produzieren: von redaktionellen Themen, bis hin zu Lebenshilfe und Tipps. Es soll mehr darum gehen, wie das Leben als Au Pair in der Praxis aussieht. Im Hinblick darauf folgen auch neue Formate, wie Videos. Und wir wollen die Website für unsere User noch leichter bedienbar machen. Nach dem Motto: Keep it simple!

AuPairWorld: Die weltweit führende Online Agentur. Was heißt das genau und wer oder was ist AuPairWorld heute?

Dieses Jahr werden über unsere Website mehr als 30.000 Au Pairs einen Platz bei einer Gastfamilie gefunden haben. Seit 1999 wird AuPairWorld von vielen Gastfamilien und Au Pairs schon über Jahre hinweg für ihre Suche genutzt. 2011 haben sich über 210.000 User registriert. Unsere Verpflichtung ist es also, unserer Verantwortung gerecht zu werden. Wir wollen den Au Pair Gedanken nach vorne bringen und nicht nur auf uns schauen. Wir sind eben nicht nur einfach eine Website, aber auch keine klassische Agentur. Wir wollen genau die Mitte treffen. Das heißt, Beratung und Information - wie bei einer klassischen Agentur - sind uns wichtig. Aber auch die Verfügbarkeit und Geschwindigkeit, die nur online möglich ist - wir sind auch nachts um drei noch da, auch in Australien und Brasilien!

Können wir weitere Überraschungen erwarten?

Überraschungen nicht, aber weitere Entwicklungen. Es wird in Zukunft auf jeden Fall noch viel passieren. Ich freue mich zum Beispiel schon auf Januar 2012, wenn wir die ersten Videos auf der Website zur Verfügung stellen. Es ist allerdings nicht unsere Aufgabe, irgendwelchen Mode-Trends hinterherzulaufen. Das wollen wir nicht. Am wichtigsten sind uns die User und dass wir weiterhin so zuverlässig für sie da sein können.

Wichtiger Hinweis: das Rubrik „ein Thema - Ihre Fragen“ findet sich gerade auf das Au-pair Lexikon

Weiterführende Links: