Deutsche Gastfamilien beteiligen sich zukünftig am Sprachkurs des Au Pairs

Bei Au Pair Verträgen, die nach dem 1. Juli 2013 abgeschlossen werden, müssen sich deutsche Gastfamilien monatlich mit 50 Euro an den Kosten des Sprachkurses ihres Au Pairs beteiligen. 

, in Archiv

Gute Neuigkeiten für Au Pairs, die nach Deutschland kommen: Deutsche Gastfamilien beteiligen sich mit 50 Euro monatlich an den Kosten des Sprachkurses des Au Pairs. Das entschied jetzt die Bundesagentur für Arbeit: (Quelle: Merkblatt für deutsche Gastfamilien).  

Diese Regelung gilt für Au Pair Verträge, die ab dem 1. Juli 2013 abgeschlossen werden, sofern das Au Pair ein Visum benötigt oder aus Bulgarien, Kroatien oder Rumänien kommt. Unabhängig von dieser Neuerung empfiehlt AuPairWorld grundsätzlich allen Gastfamilien, sich an den Kosten des Sprachkurses zu beteiligen – egal, aus welchem Land Au Pair und Gastfamilie kommen.

Die Sprache des Gastlandes zu lernen, ist ein wesentlicher Bestandteil des Au Pair Aufenthaltes. Das Au Pair lernt neue Leute kennen und kann sich besser in das Leben des Gastlandes intergrieren. Auch in das Familienleben intergiert sich das Au Pair viel schneller, wenn es auch die Sprache der Familie schnell lernt. Besonders den Aufgaben in der Kinderbetreuung kann es nur optimal nachkommen, wenn es mit den Gastkindern kommunizieren kann.

×

Loggen Sie sich auf AuPairWorld ein

Noch nicht registriert?
Die Registrierung ist einfach und kostenfrei

Als Au-pair registrieren
Als Gastfamilie registrieren
Schon registriert?
Hier geht's zum Login