Besuch bei Gewinnerfamilie des Wettbewerbs „Au-pair für ein Jahr“

Gastfamilie S. aus Norddeutschland wurde im Oktober 2014 glücklicher Gewinner des Wettbewerbs "Ein Au Pair für ein Jahr", den AuPairWorld zusammen mit dem Bekleidungsunternehmen Lands' End Deutschland ausgeschrieben hatte. Ein kleines Team beider Unternehmen hat kürzlich Familie S. und ihr italienisches Au-pair Chiara besucht.

Au Pair Chiara und ihre Gastfamilie aus Norddeutschland
, in Archiv

Land's End sponsert nicht nur Chiaras Au-pair-Aufenthalt, sondern stattete Familie und Au-pair für das Fotoshooting auch mit entsprechender Kleidung aus dem Katalog aus. Daneben blieb noch etwas Zeit, Gastmutter Armgard einige Fragen zu stellen.

Wie sind Sie auf die Aktion „Ein Au-pair für ein Jahr“ aufmerksam geworden?

„Meine Mutter hatte einen Lands´ End-Katalog und hat mich auf die Aktion aufmerksam gemacht. Da haben wir uns sofort beworben.“

Hätten Sie auch unabhängig von der Aktion ein Au-pair genommen?

„Ja. Chiara ist schon unser drittes Au-pair. Das war bisher immer eine spannende und bereichernde Zeit. Daher wollten wir ohnehin gerne wieder ein Au-pair in unsere Familie aufnehmen.“

Warum haben Sie sich für ein weiteres Au-pair entschieden?

„Der Austausch zwischen dem Au-pair und uns ist spannend. Man kann so viel von der Kultur des anderen erfahren. Die Kinder lernen mit Chiara auch etwas von der italienischen Kultur kennen. Sie erzählt uns z. B., wie die Italiener ihre Pizza essen oder wie in Mailand Auto gefahren wird, und die Kinder staunen.“

Gab es auch schon Schwierigkeiten?

„Nein. Aber das hängt auch davon ab, wie gut man sich versteht und wie vertrauensvoll man miteinander umgehen kann. Erstens darf es einen nicht stören, permanent jemanden zunächst einmal Fremden um sich zu haben. Und zweitens sollte man, wenn es zu Problemen kommt, sofort darüber sprechen, bevor man ein Problem tagelang mit sich herumträgt. Und drittens sollte man auch etwas Geduld und Humor besitzen, wenn nicht alles immer sofort glatt läuft.“

Hat sich ihr Familienleben durch Chiara verändert?

„Ja, und zwar im Positiven! Mit Chiaras Hilfe im Alltag sind auch wir wesentlich entspannter und können besser auch auf Unvorhergesehenes reagieren. Alltag mit Kindern bedeutet ja auch häufig, dass man nichts genau planen kann. Chiara hält mir dann den Rücken frei, so dass ich auch mal Zeit habe, mich nur um ein Kind intensiv zu kümmern.“

Gäbe es für Sie eine Alternative zu einem Au-pair?

„Zurzeit nicht. Ein Au-pair ist eine prima Unterstützung, wenn man noch so kleine Kinder mit sehr unterschiedlichen Bedürfnissen hat. Ich bin so viel flexibler und muss nicht immer gleich alle drei Kinder einpacken, wenn beispielsweise nur ein Kind in den Kindergarten, zum Arzt oder zum Fußball gebracht werden muss. Das Modell „Au-pair“ ist im Moment für uns das Beste.“

Profitiert das Au-pair auch von Ihnen als Familie?

„Ich denke schon. Uns ist es ganz wichtig, dass Chiara für uns wirklich zur Familie gehört. Sie lernt durch uns unsere Sprache und Kultur viel besser kennen. Gleichzeitig übernehmen wir aber auch Verantwortung für sie, weil sie unser Gast ist und sich ja hier erst einmal zurechtfinden muss. Wir geben Ihr Tipps und Hilfe, wenn sie Fragen hat. Wir zeigen ihr interessante Orte und nehmen sie auch auf Familienausflüge mit.“

Würden Sie wieder ein Au-pair nehmen?

„Ja, es ist nicht nur eine große Unterstützung im Familienalltag, sondern auch eine tolle Erfahrung. Man bekommt quasi zu Hause auch etwas von einer anderen Kultur vorgelebt und kann somit den eigenen Horizont erweitern.“

Was halten Sie übrigens von der Lands´ End-Kleidung, die sie heute alle tragen?

„Ich bin sehr überrascht. Die Kleidung ist wirklich gut. Schlicht und gut kombinierbar. Klassisch, farbenfroh, elegant und doch auch sehr alltagstauglich. Ich bin im Alltag meist nicht so schick gekleidet, weil das mit Kindern selten sauber endet. Die Lands´ End-Sachen passen dazu perfekt. Vor allem die Kindersachen sind süß und echt praktisch.“ 

Wie war das Suchen und Finden über AuPairWorld?

„Ich habe das erste Mal über AuPairWorld ein Au-pair gesucht. Die beiden vorhergehenden Au-pairs haben wir über eine Au-pair-Agentur gefunden. Die Au-pairs kamen nicht aus Europa, weshalb wir immer ein Visum beantragen mussten. Das war uns dieses Mal zu mühsam. Deshalb haben wir jetzt ein Au-pair aus Europa gesucht und es über die AuPairWorld Seite probiert.

Es brauchte bei uns ein wenig Zeit, hier ein passendes Au-pair zu finden. Denn nicht jeder erste Kontakt zu einem Au-pair ist dann auch erfolgreich. Chiara war aber der Volltreffer. Sie hat sofort geantwortet, war verbindlich und ehrlich, und wir konnten uns im Telefongespräch etwas kennenlernen. Mir war wichtig, dass sie unseren Tagesablauf kennenlernt und weiß, worauf sie sich einlässt. Mein Eindruck war, dass sie Freude an Kindern und Lust auf eine spannende Auslandserfahrung hat. Als sie dann zu uns kam, hat sich dieser Eindruck sofort bestätigt. Das hat also prima geklappt!“


Logo LandsEnd

Lands' End, die amerikanische Lifestyle-Marke für Klein und Groß, steht für herausragende Produktqualität, fair kalkulierte Preise sowie außergewöhnlichen Kundenservice. Lands’ End Kids ist die ensprechende Mode & Lifestyle-Marke für Kinder. „Clever durchdacht, fröhlich gemacht" – das ist Lands’ End Kids. Die gemeinsame Aktion mit AuPairWorld wird im Lands' End Kids Katalog beworben. 

Logo AupairWorld

AuPairWorld ist die weltweit führende Au Pair Agentur im Internet und bietet die Möglichkeit, selbstbestimmt und direkt ein Au Pair oder eine Gastfamilie zu finden. Geprüfte authentische Bewerber, erprobte Funktionen und alle wichtigen Informationen zum Au Pair Aufenthalt machen die Suche effizient und sicher. Seit der Gründung 1999 haben sich mehr als 2 Millionen Menschen registriert.