Au-pair-Aufenthalt in Dänemark

Du möchtest gerne Au-pair in Dänemark werden? Oder Sie sind eine dänische Gastfamilie und möchten ein Au-pair aufnehmen? Detaillierte Infos zum Au-pair-Aufenthalt in Dänemark gibt es hier.



Voraussetzungen für Au-pairs:

Au-pairs, die in Dänemark arbeiten möchten, müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie dürfen nicht verheiratet sein
  • Sie dürfen keine minderjährigen Kinder haben
  • Sie dürfen nicht von ihrer eigenen Familie begleitet werden
  • Sie müssen ein angemessenes Niveau in Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Englisch oder Deutsch haben,  sodass sie die Sprache  sprechen  verstehen

Je nach Nationalität und Alter gibt es zwei Möglichkeiten, Au-pair in Dänemark zu werden: Durch das Au-pair-Programm oder mit einem Work and Holiday Visum. Die Bedingungen siehe unten.

Voraussetzungen für Gastfamilien

Gastfamilien müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Mindestens einer der beiden Elternteile der Gastfamilie  muss dänischer Staatsbürger sein oder zumindest schon lange Zeit in Dänemark leben. 
  • Die Familie muss mindestens eins oder mehere minderjährige Kinder haben, die dauerhaft im Haushalt leben. Das Au-pair sollte die Familie bei der Kinderbetreuung unterstützen.
  • Die Gastfamilie darf keine öffentlichen Mittel erhalten. Die Familie muss gegenüber der dänischen Einwanderungsbehörde erklären, dass sie öffentlichen Mittel im Rahmen der aktiven Sozialgesetzgebung erhalten.  Diese Erklärung ist dem Antragsformular für die Aufenthaltserlaubnis beigefügt.
  • Die Gastfamilie darf nicht mehr als ein Au-pair gleichzeitig beschäftigen.
  • Die Gastfamilie muss  5.275 DKK an die dänische Arbeitsagentur (the Danish Agency for Labour Market and Recruitment) bezahlen, um einen Teil der staatlichen Ausgaben der Dänisch-Kurse für Au-pairs zu finanzieren.
  • Die Gastfamilie muss drei verschiedene Versicherungen abschließen: Eine gegen Arbeitsunfälle, eine andere gegen Freizeitunfälle und eine dritte, die schwere Krankheit oder andere Verletzungen abdeckt. 

Bedingungen des Au-pair-Aufenthalts

Aufenthaltsdauer: Au Pairs erhalten eine Aufenthaltsgenehmigung für 1 Jahr, diese kann jedoch nicht für länger als die im Vertrag angegebene Dauer ausgestellt werden. In Ausnahmefällen kann die Aufenthaltgenehmigung zu einer Aufenthaltsdauer von maximal 24 Monaten verlängert werden.

Arbeitszeit: 18 bis 30 Stunden pro Woche, 3 bis 5 Stunden maximal pro Tag.

Taschengeld: 4.150 DKK brutto pro Monat.

Steuern: Ein Au-pair muss auf das Taschengeld Steuern zahlen. Dafür muss es bei der örtlichen Steuerbehörde eine Steuerkarte beantragen.

Kost und Logis: Das Au-pair erhält freie Kost und Logis. Das Au-pair bekommt die Mahlzeiten von der Gastfamilie und ein angemessenes eigenes Zimmer im Haus der Familie.

Sprachkurs: Das Au-pair muss genügend Freizeit haben, um an einem Sprachkurs teilnehmen zu können. Die Gastfamilien müssen eine einmalige Zahlung in Höhe von 5.275 DKK zahlen, um einen Teil der staatlichen Ausgaben für das Angebot von Dänischunterricht zu decken.

Reisekosten: Die Gastfamilie übernimmt die Kosten für die Rückreise des Au-pairs, wenn das Au-pair aus einem Nicht-EU-Land kommt. Hier gibt es jedoch gewisse Regeln zu beachten.

Freizeit: Das Au-pair hat einen und einen halben freien Tag pro Woche. Außerdem hat ein Au-pair das Recht, sich an offiziellen dänischen Feitertagen frei zu nehmen. Darüber hinaus muss es die Gelegenheit haben, seine Religion ausüben und an Gottesdiensten teilnehmen zu können. 

Urlaub: Au-pairs in Dänemark haben Anspruch auf 2,5 bezahlte freie Tage pro Monat, wenn sie 6 Tage pro Woche arbeiten, oder 2,08 bezahlte freie Tage pro Monat, wenn sie nur 5 Tage pro Woche arbeiten. Wenn ein Au-pair-Aufenthalt endet, muss die Gastfamilie für Urlaubstage bezahlen, an denen nicht frei genommen, sondern gearbeitet wurde.

Vertrag: Das Au-pair und die Gastfamilie müssen einen Au-pair-Vertrag unterschreiben. In Dänemark ist der Vertrag dem Antragsformular für die Aufenthaltserlaubnis beigefügt. Der Au-pair-Vertrag kann für eine maximale Laufzeit von 12 Monaten unterzeichnet werden. Der Au-pair-Vertrag ist erforderlich, um eine Aufenthaltserlaubnis beantragen zu können.

Krankenversicherung: Wenn das Au-pair krank ist, muss die Gastfamilie weiterhin für Kost und Logis aufkommen und sich um das Au-pair kümmern, bis alle notwendigen Maßnahmen getroffen sind.
Die Gastfamilie ist verpflichtet, eine Krankenversicherung für das Au-pair abzuschließen.  Sie können dies im örtlichen Bürgerservice (Borgerservice) tun. Das Au-pair erhält dort eine sogenannte CPR-Nummer und "Gesundheitskarte".

Einreisebestimmungen für Au-pairs in Dänemark

Skandinavische Staatsbürger oder Bürger der EU/EEA

Staatsangehörige der skandinavischen Staaten (Finnland, Island, Norwegen und Schweden) sowie der EU/EEA benötigen weder eine Arbeitserlaubnis noch eine Aufenthaltsgenehmigung. Sie dürfen nach Dänemark reisen und dort arbeiten, müssen jedoch einen Aufenthaltsnachweis von der regionalen staatlichen Verwaltung einholen.

Nicht-EU-Bürger 

Die dänische Regierung bietet Au-pairs, die für eine begrenzte Zeit in Dänemark leben möchten, zwei Möglichkeiten: Sie können entweder mit dem Working Holiday Programm oder dem Au-pair-Programm einreisen.

Au-pair-Programm

Staatsangehörige von Nicht-EU-Ländern müssen beim dänischen Immigration Service einen Antrag auf eine Aufenthaltsgenehmigung stellen.

Au-pairs können einen Antrag auf Aufenthaltsgenehmigung bei der dänischen Vertretung (Botschaft oder Konsulat) in ihrem Herkunftsland stellen, bevor sie in Dänemark einreisen. Die Botschaft wird den Antrag an den Danish Immigration Service weiterleiten, der ihn dann bearbeitet. Man muss gewisse Bedingungen erfüllen, um eine Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten:

  • Das Au-pair muss zwischen 18 und 29 Jahren alt sein.
  • Das Au-pair muss Kenntnisse der dänischen Sprache haben oder Schwedisch, Norwegisch, Englisch oder Deutsch sprechen können.
  • Eine Aufenthaltsgenehmigung kann nur erteilt werden, wenn das Au-pair nicht bereits zuvor eine Aufenthaltsgenehmigung gehabt hat.
  • Wenn das Au-pair während der letzten 3 Monate oder länger legal in einem anderen Land gelebt hat, kann es bei der dänischen Botschaft oder beim dänischen Konsulat im Land, in dem es die vergangenen 3 Monate gelebt hat, die Aufenthaltsgenehmigung beantragen.
  • Der Au-pair Vertrag, der von der Gastfamilie und dem Au-pair unterschrieben wird, ist bereits in dem Antrag auf Aufenthaltserlaubnis enthalten.
  • Die Aufenthaltsgenehmigung wird für ein Jahr ausgestellt und kann um 6 Monate verlängert werden. Die maximale Dauer für eine Aufenthaltsgenehmigung beträgt 18 Monate.

Zur Beantragung der Aufenthaltsgenehmigung benötigt man folgende Unterlagen:

  • Zunächst muss der Online-Antrag ausgefüllt und die Gebühr von 2.755 DKK bezahlt werden
  • Kopien von allen Seiten des Passes, einschließlich Vorder- und Rückseite
  • Zeugniskopien bzw. Kopien von Bildungsnachweisen
  • eine Kopie der Geburtsurkunde

Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung:

Das Au-pair darf seine Tätigkeit weiterführen, während der Immigrationsdienst den Antrag prüft. Das Au-pair muss dann für dieselbe Gastfamilie unter denselben Arbeitsbedingungen, wie im bisherigen Vertrag vereinbart, weiterarbeiten. Der Vertrag darf nicht verändert werden. Der ursprüngliche Au-pair-Vertrag, der zwischen Gastfamilie und Au-pair geschlossen wurde, muss ebenfalls verlängert und dem Antragsformular für die Aufenthaltsgenehmigung beigefügt werden. Ein Au-üair darf ohne die Genehmigung des dänischen Immigrationsdienstes keine Arbeit bei einer neuen Gastfamilie aufnehmen.

Achtung: Au-pairs, die illegal arbeiten, drohen Haftstrafen, oder sie können des Landes verwiesen werden. Gastfamilien, die illegal ein Au-pair beschäftigen, drohen ebenfalls Haftstrafen.

Spätestens 5 Tage nach Ankunft des Au-pairs muss er/sie sich beim Central Office of Registration (CPR Office) anmelden.

Working Holiday Programm in Dänemark

Bestimmungen, die für Working Holiday Makers aus ArgentienAustralien, Kanada, Chile, JapanNeuseeland und Südkorea gelten:

Voraussetzungen:

  • Alter: 18 bis 30 Jahre zum Zeitpunkt der Bewerbung
  • Der Hauptzweck des Aufenthaltes sind Ferien
  • Der Bewerber darf nicht von Kindern begleitet werden
  • Der Bewerber muss einen gültigen Ausweis besitzen

Länge des Aufenthaltes: Arbeitsgenehmigungen werden für maximal ein Jahr ausgestellt und können nicht verlängert werden.

Rückflugtickets: Der Bewerber muss ein Rückflugticket besitzen oder genügend finanzielle Mittel, um eines kaufen zu können.

Arbeitsbedingungen:

  • Working Holiday Maker dürfen maximal 6 Monate lang arbeiten
  • Der Working Holiday Maker darf keine unbefristete Arbeitsstelle annehmen

Dokumente:

  • Das Au-pair muss den Online-Antrag für das Working Holiday Visum ausfüllen
  • Kopien von allen Seiten des Passes, einschließlich Vorder- und Rückseite
  • Kontoauszug oder anderen Beleg über finanzielle Mittel
  • Rückflugticket oder Beleg darüber, dass genügend finanzielle Mittel dafür vorhanden sind
  • Nachweis einer Krankenversicherung, die den gesamten Aufenthalt in Dänemark abdeckt
Bestimmungen, die nur für Working Holiday Maker aus Argentinien gelten:

Alter: 18 bis 30 Jahre (einschließlich) zum Zeitpunkt der Bewerbung

Teilnahme: Der Bewerber darf zuvor noch nicht am Working Holiday Programm teilgenommen haben.

Finanzielle Mittel: Der Bewerber muss über genügend finanzielle Mittel für Kost und Unterkunft für die ersten zwei Monate seines Aufenthalts in Dänemark verfügen, und zwar mindestens 15.000 DKK. Außerdem muss er über ein Rückreiseticket verfügen oder nachweisen können, dass er über ausreichend finanzielle Mittel verfügt, eines zu kaufen (5.000 DKK). Dies muss ggf. durch einen Kontoauszug belegt werden.

Krankenversicherung: Die Bewerber müssen eine Krankenversicherung abschließen, die den kompletten Aufenthalt in Dänemark abdeckt.

Bestimmungen, die nur für Working Holidaymaker aus Australien gelten:

Alter: 18 bis 30 Jahre (einschließlich) zum Zeitpunkt der Bewerbung

Voraussetzungen:

  • Der Bewerber muss australischer Staatsbürger sein
  • Der Bewerben muss gesund sein
  • Der Bewerber muss einen guten Leumund haben

Teilnahme: Der Bewerber darf zuvor noch nicht am Working Holiday Programm teilgenommen haben.

Finanzielle Mittel: Der Bewerber muss über genügend finanzielle Mittel für Kost und Unterkunft für die ersten zwei Monate seines Aufenthalts in Dänemark verfügen, und zwar mindestens 18.000 DKK (ca. 3.900 AUD). Dies muss ggf. durch einen Kontoauszug belegt werden.

Krankenversicherung: Die Bewerber müssen eine Krankenversicherung abschließen, die den kompletten Aufenthalt in Dänemark abdeckt.

Arbeitsbedingungen:

  • Australische Working Holiday Maker können bis zu drei Monate lang studieren oder sich fortbilden
  • Sie dürfen nicht länger als 3 Monate für denselben Arbeitgeber arbeiten
  • Working Holiday Maker dürfen jede Art von Arbeit annehmen, die sie möchten.
Bestimmungen, die nur für Working Holiday Maker aus Kanada gelten:

Alter: 18 bis 35 Jahre einschließlich zum Zeitpunkt der Bewerbung

Voraussetzungen:

  • Der Bewerber muss kanadischer Staatsbürger sein und zum Zeitpunkt der Bewerbung seinen Hauptwohnsitz in Kanada haben.
  • Der Bewerber darf zuvor nicht am Working Holidaymaker Programm teilgenommen haben.

Teilnahme: Man darf nur einmal Working Holiday Maker in Dänemark werden.

Finanzielle Mittel: Der Bewerber muss über ausreichend finanzielle Mittel für Nahrung und Unterkunft während der ersten Zeit seines Aufenthaltes in Dänemark verfügen, und zwar mindestens 3.200 CAD.

Krankenversicherung: Die Bewerber müssen eine Krankenversicherung abschließen, die auch Unfallversicherung, Lebensversicherung und Rücktransport abdeckt. Die Versicherung muss während des gesamten Aufenthaltes in Dänemark gültig sein.

Arbeitsbedingungen:

  • Kanadische Working Holidaymaker können bis zu 6 Monate lang studieren oder sich fortbilden.
  • Die Bewerber müssen alle anfallenden Kosten für die Working Holiday Aufenthaltsgenehmigung übernehmen.
Bestimmungen, die nur für Working Holiday Maker aus Chile gelten:

Alter: 18 bis 30 Jahre einschließlich zum Zeitpunkt der Bewerbung

Voraussetzungen:

  • Der Bewerber muss chilenischer Staatsbürger sein und zum Zeitpunkt der Bewerbung seinen Hauptwohnsitz in Chile haben.
  • Der Beweber darf keine dänische Aufenthaltserlaubnis haben

Teilnahme: Man darf nur einmal Working Holiday Maker in Dänemark werden.

Finanzielle Mittel: Der Bewerber muss über ausreichend finanzielle Mittel für Nahrung und Unterkunft während der ersten Zeit seines Aufenthaltes in Dänemark verfügen, und zwar mindestens 15.000 DKK.

Krankenversicherung: Die Bewerber müssen eine Krankenversicherung abschließen, die auch Krankenhausaufenthalte  abdeckt, die nicht von der dänischen nationalen Krankenversicherung übernommen werden.

Arbeitsbedingungen:

  • Chilenische Working Holidaymaker können ohne Sondergenehmigung bis zu 3 Monate lang studieren oder sich fortbilden
  • Während eines 12-monatigen Aufenthalts darfst du nicht länger als 6 Monate arbeiten.
  • Es ist nicht erlaubt, länger als 3 Monate lang für denselben Arbeitgeber tätig zu sein.
Bestimmungen, die nur für Working Holiday Maker aus Japan gelten:

Alter: 18 bis 30 Jahre einschließlich zum Zeitpunkt der Bewerbung

Voraussetzungen:

  • Der Bewerber muss japanischer Staatsbürger sein und zum Zeitpunkt der Bewerbung seinen Hauptwohnsitz in Japan haben.
  • Der Bewerber muss gesund sein und aus geordneten Verhältnissen kommen.
  • Der Bewerber darf in der Vergangenheit nicht schon einmal eine dänische Aufenthaltsgenehmigung im Rahmen des Working Holidaymaker Programms erhalten haben.
     

Teilnahme: Bewerber dürfen nur einmal am Working Holiday Maker Programm in Dänemark teilnehmen.

Finanzielle Mittel: Der Bewerber muss über ausreichend finanzielle Mittel für Nahrung und Unterkunft während der ersten Zeit seines Aufenthalts in Dänemark verfügen (mindestens 15.000 DKK).

Arbeitsbedingungen:

  • Japanische Working Holidaymaker benötigen keine spezielle Genehmigung, um Sprachkurse zu besuchen, die der Vermittlung der dänischen Sprache und Kultur dienen.
  • Während eines 12-monatigen Aufenthalts darfst du nicht länger als 6 Monate arbeiten.
Bestimmungen, die nur für Working Holiday Maker aus Neuseeland gelten:

Alter: 18 bis 30 Jahre einschließlich zum Zeitpunkt der Bewerbung

Vorausssetzungen:

  • Der Bewerber muss neuseeländischer Staatsbürger sein und zum Zeitpunkt der Bewerbung seinen Hauptwohnsitz in Neuseeland haben.

Finanzielle Mittel: Die Bewerber müssen über genügend finanzielle Mittel für Nahrung und Unterkunft während ihres Aufenthaltes in Dänemark verfügen, und zwar mindestens 24.000 DKK (ca. 5.700 NZD). Dies muss ggf. durch Vorlage eines Kontoauszugs belegt werden.

Krankenversicherung: Die Bewerber müssen eine Krankenversicherung abschließen, die den kompletten Aufenthalt in Dänemark abdeckt.

Arbeitsbedingungen:

  • Neuseeländische Working Holiday Maker können bis zu drei Monate lang studieren oder sich fortbilden
  • Es ist nicht erlaubt, länger als 3 Monate lang für denselben Arbeitgeber tätig zu sein
  • Working Holiday Maker dürfen jede Art von Arbeit annehmen, die sie möchten.
     
Bestimmungen, die nur für Working Holiday Maker aus Südkorea gelten

Alter: 18 bis 30 Jahre einschließlich zum Zeitpunkt der Bewerbung

Teilnahme: Man darf nur einmal Working Holiday Maker in Dänemark werden.

Finanzielle Mittel: Der Bewerber muss genügend finanzielle Mittel für Nahrung und Unterkunft für die ersten zwei Monate seines Aufenthalts in Dänemark verfügen (mindestens 15.000 DKK). Außerdem muss er über ein Rückreiseticket verfügen oder nachweisen können, dass er über ausreichend finanzielle Mittel verfügt, eines zu kaufen (5.000 DKK). Dies muss ggf. durch einen Kontoauszug belegt werden.

Krankenversicherung: Die Bewerber müssen eine Krankenversicherung abschließen, die den kompletten Aufenthalt in Dänemark abdeckt.

Arbeitsbedingungen:

  • Südkoreanische Bewerber können bis zu 6 Monate lang studieren oder sich fortbilden
  • Working Holiday Maker dürfen jede Art von Arbeit annehmen, die sie möchte
  • Es ist erlaubt, bis zu 9 Monate zu arbeiten, der Hauptzweck des Aufenthalts sollte jedoch Urlaub sein
Nützliche Links

Wir arbeiten stetig daran, unsere Informationen über die Gastländer zu ergänzen und aktuell zu halten. Dennoch können wir nicht garantieren, dass alle Informationen richtig und vollständig sind. Wenn Sie Ungenauigkeiten oder Lücken entdecken, freuen wir uns, von Ihnen zu hören.

Auf AuPairWorld einloggen

×

Sicherheitsfrage

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen, müssen Sie eine Sicherheitsfrage richtig beantworten. Nur dann können Sie ein neues Passwort wählen und wieder Zugriff zum Profil erhalten. Bitte wählen Sie jetzt eine Frage und legen Sie die Antwort fest.