Kosten, Arbeitszeit, Freizeit & Co.

Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Punkte und Regelungen bezüglich des Au-pair-Aufenthaltes in Österreich.

Registrierung Familie

Aufgaben

Das Au-pair sollte sich in erster Linie um Ihre Kinder kümmern. Daneben wird erwartet, dass es leichte Arbeiten im Haushalt übernimmt.

Besprechen Sie mit Ihrem Au-pair bereits im Voraus, worin seine genauen Aufgaben bestehen werden. Es empfiehlt sich außerdem, diese im Au-pair-Vertrag festzuhalten. Auf unserer Seite Vertrag, Versicherung, Führerschein & Co. finden Sie weitere Informationen dazu.

Kosten

Die Aufnahme eines Au-pairs bedeutet automatisch höhere Lebenshaltungskosten. Mit dem Au-pair lebt eine weitere erwachsene Person in Ihrem Haushalt.

Unterbringung und Verpflegung

Ein Au-pair hat während seines gesamten Aufenthaltes in Ihrem Haushalt das Recht auf freie Kost und Logis.

Das Au-pair ist als weiteres Familienmitglied in Ihrem Haushalt zu betrachten. Sie sollten daher mit zusätzlichen Kosten für Ihre täglichen Aufwendungen rechnen. Die Regel gilt auch im Krankheitsfall oder während des Urlaubs des Au-pairs.

Taschengeld

In Österreich wird das Taschengeld eines Au-pairs offiziell als Gehalt angesehen. Das Au-pair erhält es daher am Ende jedes Monats als Lohn für 18 Stunden Arbeit pro Woche. Das Gehalt eines Au-pairs in Österreich beträgt 446,81 Euro brutto.

Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um den Höchstbetrag für Österreich handelt. Rundet man diesen Betrag auf, wird die sogenannte Geringfügigkeitsgrenze, das Existenzminimum, überschritten. In diesem Fall wird die AMS keine Anzeigebestätigung ausstellen. Gemäß dem ASVG sollen die Beiträge an die österreichische Sozialversicherung von diesem Betrag abgezogen werden.

Das Au-pair hat das Recht auf bezahlten Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

Au-pairs, die ein ganzes Jahr bei ihrer Gastfamilie bleiben, haben Anspruch auf 15 Monate Taschengeld (zwei Monate Taschengeld während der Ferien und einen Monat Taschengeld während der Weihnachtszeit).

Arbeitszeit

Üblicherweise arbeitet ein Au-pair 18 Stunden pro Woche.

Freizeit

Ein Au-pair hat Anspruch auf mindestens einen freien Tag pro Woche. In diesem Zusammenhang müssen sowohl Ihr Alltag als auch die Aufgaben und Bedürfnisse Ihres Au-pairs berücksichtigt werden.

Urlaub

Ihr Au-pair hat das Recht auf 30 Urlaubstage pro Jahr. Dies entspricht 5 Wochen. Die Ausgleichszahlung für ungenutzte Urlaubstage ist im Urlaubsgesetz festgelegt.

In Österreich gibt es keine offizielle Regelung zu gesetzlichen Feiertagen für Au-pairs. Wir empfehlen, dass Au-pairs an Feiertagen frei haben. Nur in Ausnahmefällen sollten Au-pairs an Feiertagen arbeiten. Die Gastfamilie sollte dies vorher mit dem Au-pair absprechen.

Sprachkurs

Ein Au-pair in Österreich sollte die Möglichkeit haben, an einem Sprachkurs teilzunehmen. Die Hälfte der Kosten für den Sprachkurs bezahlen Sie als Gastfamilie.

Wir arbeiten stetig daran, unsere Informationen über die Gastländer zu ergänzen und aktuell zu halten. Dennoch können wir nicht garantieren, dass alle Informationen richtig und vollständig sind. Wenn Sie Ungenauigkeiten oder Lücken entdecken, freuen wir uns, von Ihnen zu hören.

Loggen Sie sich auf AuPairWorld ein

×

Sicherheitsfrage

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen, müssen Sie eine Sicherheitsfrage richtig beantworten. Nur dann können Sie ein neues Passwort wählen und wieder Zugriff zum Profil erhalten. Bitte wählen Sie jetzt eine Frage und legen Sie die Antwort fest.