Informationen für Au-pairs aus Nicht-EU-Ländern

Du bist Nicht-EU-Bürger? Hast du bereits den Quick-Check gemacht? Diese Seite liefert dir nützliche Informationen zu Formalitäten und Visa. Bitte befolge unseren Schritt-für-Schritt-Ratgeber.

Du bist Bürger eines EU- oder EFTA-Staates? In diesem Fall treffen andere Bestimmungen für dich zu. Hier findest du weitere Informationen.



Schritt 1: Stelle sicher, dass du einen gültigen Reisepass besitzt

Überprüfe das Gültigkeitsdatum deines Reisepasses. Er sollte für deine gesamte Aufenthaltsdauer in Österreich gültig sein. Solltest du noch keinen Reisepass besitzen, so musst du vorab genügend Zeit für seine Beantragung miteinberechnen. Die Beantragung eines Reisepasses kann bis zu sechs Monate dauern.

Schritt 2: Bitte deine Gastfamilie darum, den Arbeitsmarktservice (AMS) in Österreich zu kontaktieren

Deine Gastfamilie muss den Arbeitsmarktservice AMS in Österreich 2 Wochen vor deinem Arbeitsbeginn kontaktieren. Wenn sowohl du, als auch deine Gastfamilie den Anforderungen des AMS* genügt, wird eine Anzeigebestätigung ausgestellt. Folgendes wird dafür benötigt:

  • der Au-pair Vertrag, von dir und deiner Gastfamilie unterschrieben
  • ein Nachweis über deine Deutschkenntnisse.

Schritt 3: Bitte um eine Bestätigung über deinen Versicherungsschutz

Deine Gastfamilie sollte dir von der Versicherung eine Bestätigung über deinen Versicherungsschutz besorgen (Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung), sobald du in deinem Gastland ankommst.

Sollte deine Versicherung in deinem Herkunftsland dich während deines Aufenthaltes in Österreich abdecken, so solltest du sicherstellen, dass du die Leistungen auch in Österreich beziehst.

Schritt 4: Gehe zur Botschaft und beantrage dein Au-pair Visum

Nimm die Anzeigebestätigung und gehe zur Österreichischen Botschaft oder zum Österreichischen Konsulat in deinem Land. Die Anzeigebestätigung bildet die Grundlage für die Ausstellung deines Au-pair Visums und der Zuzugsgenehmigung.

Hier findest du weitere Informationen bezüglich der Visumsarten und die Aufenthaltsgenehmigung für Au-pairs in Österreich. Wenn du aus einem nicht-EU-Land kommst und länger als 6 Monate eine kurzfristige Beschäftigung in Österreich aufnehmen willst, beachte bitte, dass du eine vorläufige Aufenthaltsgenehmigung unter "besonderen Arbeitsbedingungen" anstatt eines Visums wählen musst. Dafür beantrage bitte eine vorläufige Aufenthaltsbewilligung und informiere dich umfassend bevor du nach Österreich reist. Wenn du aus einem nicht-EU-Land kommst und für weniger als 6 Monate als Au-pair in Österreich bleiben möchtest, ist ein D-Visum ausreichend. Ein D-Visum kann jedoch nicht verlängert werden.

Weitere Dokumente, die du deiner Bewerbung beifügen musst, sind:

  • der Au-pair Vertrag,
  • ein aktuelles Lichtbild,
  • deine Geburtsurkunde oder ein dieser gleichzuhaltendes Dokument mit beglaubigter deutscher Übersetzung,
  • ein gültiges Reisedokument und Kopien aller Seiten,
  • Bescheinigungen über deine Deutschkenntnisse, sowie
  • ein Nachweis, dass du bei deiner Ankunft in Österreich versichert sein wirst.

Gegebenenfalls werden noch weitere Nachweise angefordert. Die Ausstellung des Visums für Au-pairs aus Afrika und Asien kann bis zu drei oder vier Monaten dauern. Der AMS kann die Wartezeit nicht durch eine entsprechende Verlängerung der Anzeigebestätigung ausgleichen. Folglich ist ein Au-pair Aufenthalt von zwölf Monaten wahrscheinlich nicht möglich.   

*Voraussetzungen für den Erhalt einer Anzeigebestätigung vom AMS:

  1. Du bist mindestens 18 und nicht mehr als 27 Jahre alt.
  2. Innerhalb der letzten fünf Jahre warst du nicht länger als ein Jahr Au-pair in Österreich.
  3. Der wahre Grund für deinen Aufenthalt in Österreich ist deine Au-pair Tätigkeit. Du möchtest in Österreich bleiben, um mehr über die Kultur und Menschen des Landes zu lernen und deine Sprachkenntnisse mit der Unterstützung deiner Gastfamilie zu verbessern.
  4. Du verfügst über Grundkenntnisse des Deutschen und kannst dies nachweisen.
  5. Deine Gastfamilie hat mindestens ein minderjähriges Kind, das im gleichen Haushalt lebt.
  6. Die Hauptaufgaben des Au-pairs sollen in der Kinderbetreuung und Mithilfe bei leichten Tätigkeiten im Haushalt liegen.

Lies auch das Infoblatt des Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (bmask) zur Beschäftigung eines Au-pairs aus einem Nicht-Eu-Staat und Kroatien.

Solltest du die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllen können, so kannst du kein Au-pair in Österreich werden.

Die Anzeigebestätigung ist üblicherweise sechs Monate lang gültig und kann danach für weitere sechs Monate verlängert werden.

Wir arbeiten stetig daran, unsere Informationen über die Gastländer zu ergänzen und aktuell zu halten. Dennoch können wir nicht garantieren, dass alle Informationen richtig und vollständig sind. Wenn Sie Ungenauigkeiten oder Lücken entdecken, freuen wir uns, von Ihnen zu hören.

Loggen Sie sich auf AuPairWorld ein

×

Sicherheitsfrage

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen, müssen Sie eine Sicherheitsfrage richtig beantworten. Nur dann können Sie ein neues Passwort wählen und wieder Zugriff zum Profil erhalten. Bitte wählen Sie jetzt eine Frage und legen Sie die Antwort fest.